Service-Navigation

  • Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Pressemitteilungen / 
  • Von Bundespolizisten mit Diebesgut ertappt – zwei 19-jährige Litauer in Untersuchungshaft

Suchfunktion

Von Bundespolizisten mit Diebesgut ertappt – zwei 19-jährige Litauer in Untersuchungshaft

Datum: 23.03.2016

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

Von Bundespolizisten mit Diebesgut ertappt – zwei 19-jährige Litauer in Untersuchungshaft

Beamte der Bundespolizei konnten am Dienstagmorgen am Karlsruher Busbahnhof zwei 19 Jahre alte Männer aus Litauen festnehmen. Bei der Kontrolle der beiden waren die Polizisten auf zwei Taschen mit Navigationsgeräten, Lenkrädern und Handys gestoßen. Wie sich rasch herausstellte, rührten diese aus Kfz-Aufbrüchen in Pforzheim, Ettlingen und Birkenfeld her.

Nach den vom Dezernat für Bandendelikte bei der Kriminalpolizei geführten weiteren Ermittlungen dürften die Festgenommenen zu einer  größeren Tätergruppe gehören, die offenbar im gesamten süddeutschen Raum agiert und es insbesondere auf die in Fahrzeugen der Marke BMW fest installierten Navigationsgeräte abgesehen hat.

Da für die kriminalpolizeilichen Recherchen auch von Belang ist, wo die beiden 19-Jährigen während ihres wohl viertägigen Aufenthaltes im Bundesgebiet Unterschlupf fanden, bitten die Beamten unter Telefon (0721) 939-5555 um entsprechende Hinweise an den Kriminaldauerdienst.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe hat der zuständige Richter unterdessen noch am Dienstag gegen die Festgenommenen Haftbefehle erlassen. Danach wurden die beiden 19-Jährigen in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Fußleiste