• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Pressemitteilungen / 
  • Untersuchungshaft wegen Verdachts der Beihilfe zur Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat

Suchfunktion

Untersuchungshaft wegen Verdachts der Beihilfe zur Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat

Datum: 04.03.2016

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Landeskriminalamt Baden-Württemberg

Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Landeskriminalamt Baden-Württemberg

Karlsruhe und Stuttgart, 4. März 2016

Untersuchungshaft wegen Verdachts der Beihilfe zur Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat

Der am 3. März 2016 in Berlin festgenommene 33-jährige aus Mannheim stammende Arzt wurde heute auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe dem zuständigen Haftrichter am Amtsgericht Karlsruhe vorgeführt. Dieser hat den bestehenden Haftbefehl wegen des Verdachts der Beihilfe zur Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat eröffnet und angeordnet, dass der Haftbefehl aufrechterhalten und in Vollzug bleibt. Der Beschuldigte, der sich zum Tatvorwurf nicht geäußert hat, wurde in die zuständige Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Fußleiste