Service-Navigation

Suchfunktion

Überregional agierende Einbrecher in Untersuchungshaft

Datum: 23.03.2016

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Rheinstetten – Überregional agierende Einbrecher in Untersuchungshaft

Drei in Frankfurt festgenommene Personen stehen nach den Ermittlungen der Polizei Karlsruhe im dringenden Verdacht, im März 2016 unter Verwendung von Mietfahrzeugen mehrere Wohnungseinbrüche in Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg verübt zu haben. Die Polizei wurde auf die Personen aufmerksam, als am Samstag eine weibliche und eine männliche Person versuchten, in ein Haus in der Karlsruher Straße in Rheinstetten einzubrechen.

Hierbei wurden sie durch den Bewohner des Hauses beobachtet. Nachdem der Bewohner die Tatverdächtigen ansprach, flüchteten sie mit einem dunklen Pkw. Über das abgelesene Kennzeichen konnte die Polizei weitere Maßnahmen treffen, die letztlich zur Festnahme einer 31 Jahre alten Mexikanerin, eines 27-jährigen Mexikaners und eines 30-jährigen Kolumbianers am Montag in Frankfurt führten.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe erließ der zuständige Haftrichter Haftbefehl gegen die drei Beschuldigten wegen schweren Bandendiebstahls bzw. besonders schwerem Fall des Diebstahls.

Fußleiste