Service-Navigation

Suchfunktion

Raubüberfälle auf Gaststätte und Taxifahrer stehen vor der Aufklärung

Datum: 16.05.2014

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Karlsruhe:


(KA) Rheinstetten, Raubüberfälle auf Gaststätte und Taxifahrer stehen vor der Aufklärung

Ein Raubüberfall auf eine Gaststätte, ein Überfall auf einen Taxifahrer sowie ein Wohnungseinbruchsdiebstahl in Rheinstetten stehen unmittelbar vor der Aufklärung.


Bereits am Samstag, 22.03.2014, wurden zwei 53 und 60 Jahre alte Angestellte einer Gaststätte in der Forchheimer Hauptstraße Opfer eines Raubüberfalls. Damals betraten zwei männliche mit Schals maskierte Personen den Gastraum und schrien "Überfall". Während einer der Täter an der Tür stehen blieb, ging sein Tatgenosse zum Tresen, um sich dort des Bedienungsgeldbeutels zu bemächtigen. Die 53-jährige Frau versuchte dies noch durch Festhalten des Täters zu verhindern, wurde dann aber bis zur Tür mitgeschleift und leicht verletzt. Die Männer entkamen mit mehreren hundert Euro.


Mittels einer Öffentlichkeitsfahndung wurde nach einem am Donnerstag, 03.04.2014, verübten Überfall auf einen Taxifahrer bei der Ufgauhalle in Rheinstellen ein 19 Jahre alter und bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getretener Mann gesucht. Bei der Tatsauführung war der 78 Jahre alte Taxifahrer, der sich ebenfalls zur Wehr gesetzt hatte, leicht verletzt worden.


Durch die Veröffentlichung seines Bildes veranlasst stellte sich der 19 Jährige bei der Polizei. Nach Eröffnung des von der Staatsanwaltschaft Karlsruhe erwirkten Haftbefehls befindet er sich nunmehr in Untersuchungshaft.


Auch seine drei damaligen Mittäter im Alter von 16, 18 und 20 Jahren haben sich inzwischen den Ermittlungsbehörden gestellt und teilweise auch Geständnisse abgelegt.


Wie die Ermittlungen der Karlsruher Kriminalpolizei ergaben, handelt es sich bei dem 19 Jahre alten Mann auch um denjenigen, der in besagter Gaststätte den Geldbeutel an sich genommen und die Frau verletzt hatte. Sein damaliger Mittäter, ein 18-Jähriger aus Karlsruhe, konnte ebenfalls identifiziert und am Mittwoch, 14.05.2014, vorläufig festgenommen werden. Aufgrund seines umfassenden Geständnisses wurde der gegen ihn vom Amtsgericht Karlsruhe erlassene Haftbefehl gegen Auflagen wieder außer Vollzug gesetzt.


Der Inhaftierte 19-jährige ist darüber hinaus dringend verdächtig, in Rheinstetten im Januar einen Wohnungseinbruch begangen zu haben.


Die Ermittlungen der Karlsruher Kriminalpolizei dauern noch an.

Fußleiste