Service-Navigation

  • Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Pressemitteilungen / 
  • Nach Keyless-Go-Diebstählen hochwertiger Fahrzeuge: Staatsanwaltschaft und Polizei zerschlagen Diebesbande aus Osteuropa

Suchfunktion

Nach Keyless-Go-Diebstählen hochwertiger Fahrzeuge: Staatsanwaltschaft und Polizei zerschlagen Diebesbande aus Osteuropa

Datum: 06.04.2017

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Karlsruhe

Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Karlsruhe

(KA) Lkr. Karlsruhe - Nach Keyless-Go-Diebstählen hochwertiger Fahrzeuge: Staatsanwaltschaft und Polizei zerschlagen Diebesbande aus Osteuropa 

Nach monatelangen intensiven Ermittlungen ist es der Abteilung für organisierte Kriminalität der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und den Beamten des Kriminalkommissariats Bruchsals mit Unterstützung benachbarter Polizeipräsidien gelungen, eine rund 20-köpfige Diebesbande aus Litauen zu zerschlagen. Die Männer im Alter zwischen 19 und 33 Jahren stehen im dringenden Verdacht, für eine seit April 2016 verzeichnete Serie von Diebstählen hochwertiger Fahrzeuge im Großraum Karlsruhe verantwortlich zu sein.

Durch Überwinden sogenannter Keyless-Go-Systeme ist bei inzwischen 15 Taten ein Gesamtschaden von rund 1,1 Millionen Euro entstanden.

Die akribische Arbeit einer eigens eingerichteten Ermittlungsgruppe führte insbesondere durch taktische Maßnahmen, aber auch durch einen intensiven  Informationsaustausch mit Behörden in Litauen schließlich zur Festnahme  der Verdächtigen. Die Bande kommt überdies auch für zahlreiche Pkw-Aufbrüche sowie für Diebstähle hochwertiger Mountainbikes in Frage.

Vier als Haupttäter anzusehende Verdächtige befinden sich auf Antrag der Staatsanwaltschaft bereits in Untersuchungshaft. Gegen weitere drei Tatverdächtige wurden entsprechende Haftanträge gestellt.

Ermittlungen zu weiteren Mittätern sowie insbesondere zu Hintermännern und Auftraggebern laufen auf Hochtouren.

Unterdessen konnten zehn der gestohlenen Luxusfahrzeuge in Litauen sichergestellt und an die Eigentümer zurückgeführt werden.

Fußleiste