Service-Navigation

Suchfunktion

Nach Hochhausbrand noch keine näheren Hinweise zur Brandursache

Datum: 14.06.2017

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

(KA)Stutensee-Büchig - Nach Hochhausbrand noch keine näheren Hinweise zur Brandursache

Auch nach der inzwischen abgeschlossenen Obduktion des beim Hochhausbrand in Stutensee-Büchig am Dienstag ums Leben gekommenen Geschwisterpaares haben sich keinerlei Hinweise ergeben, die auf eine Fremd- oder Eigeneinwirkung an ihrem Tod hindeuten könnten.

Im Zuge der weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen war darüber hinaus festzustellen, dass die 65 Jahre alte Schwester des Wohnungsinhabers noch selbst die Rettungsleitstelle telefonisch alarmiert hat und in der Wohnung auch ein Rauchalarmmelder aktiv war.

Zur möglichen Ursache haben sich für die Brandermittler noch keine konkreten Hinweise ergeben. Hierzu müssen die weiteren Untersuchungsergebnisse der Kriminaltechnik noch abgewartet werden. Aufgrund der Gesamtumstände deutet aber derzeit nichts auf eine vorsätzliche Brandstiftung hin.

Fußleiste