Service-Navigation

Suchfunktion

Mutmaßlicher Rauschgifthändler in Haft

Datum: 19.12.2017

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

(KA) Karlsbad – Mutmaßlicher Rauschgifthändler in Haft

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurde am Montagnachmittag ein 30-jähriger mutmaßlicher Rauschgifthändler dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Karlsruhe vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Dem Beschuldigten wird vorgeworfen, unerlaubt mit Betäubungsmitteln gehandelt zu haben.

Im Rahmen eines gesondert geführten Ermittlungsverfahrens geriet der 30-Jährige ins Visier von Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei. Bei der Durchsuchung der Wohnung des Beschuldigten in Karlsbad am vergangenen Freitag konnten neben 390 Gramm Marihuana auch eine Machete und ein Messer aufgefunden und sichergestellt werden. Der 30-Jährige, der zum Zeitpunkt der Wohnungsdurchsuchung nicht anwesend war, stellte sich am Montag den Ermittlern des Fachdezernates und wurde festgenommen.

Fußleiste