Service-Navigation

Suchfunktion

Hauptverhandlung wegen Terrorismusfinanzierung

Datum: 29.08.2017

Kurzbeschreibung: Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen  04.09. - 08.09.2017 (KW 36)

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen

04.09. - 08.09.2017 (KW 36)

 

 Hauptverhandlung wegen Terrorismusfinanzierung

Landgericht Karlsruhe

Hans-Thoma-Straße 7

76133 Karlsruhe

5   KLs 540 Js 3049/17

 

 

 

 

Termine:

 

 

Dienstag

Dienstag

Donnerstag

Dienstag

Mittwoch

Freitag

Dienstag

Mittwoch

05.09.2017

12.09.2017

14.09.2017

26.09.2017

27.09.2017

29.09.2017

10.10.2017

18.10.2017

 

10.00 Uhr

jeweils   09.00 Uhr

jeweils Sitzungssaal 125

Der 21-jährige Angeklagte muss sich wegen eines Vergehens der Terrorismusfinanzierung vor der Staatsschutzkammer des Landgerichts Karlsruhe verantworten.

Ihm wird vorgeworfen, sich dazu entschlossen zu haben, auf dem Staatsgebiet der Bundesrepublik Deutschland einen gegen Leib und Leben einer Vielzahl von Menschen gerichteten Anschlag zu begehen, um jihadistische Positionen weltweit zu unterstützen und hierzu im Zeitraum zwischen dem 20.06.2015 und dem 02.02.2017 an seinem Wohnort in Weinheim einen Betrag in Höhe von mindestens 2.030,- Euro angespart zu haben. Es besteht der Verdacht, dass der Angeklagte mit diesem Geld eine zum Verschießen von Patronenmunition geeignete Schusswaffe in Rumänien erwerben wollte.

Der Angeklagte wurde am 02.02.2017 festgenommen und befindet sich seit dem aufgrund eines von der Staatsanwaltschaft Karlsruhe erwirkten Haftbefehls in Untersuchungshaft.

Ergänzend wird auf die gemeinsamen Presseerklärungen der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Karlsruhe vom 03.02.2017 verwiesen.

Fußleiste