Service-Navigation

Suchfunktion

Ladendetektiv lässt sich nicht unterkriegen – Dieb festgenommen

Datum: 16.11.2017

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und dem Polizeipräsidium Karlsruhe

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und dem Polizeipräsidium Karlsruhe

(KA) Karlsruhe – Ladendetektiv lässt sich nicht unterkriegen – Dieb festgenommen

Ein 28-jähriger Detektiv konnte am Mittwoch in einem Einkaufscenter in der Karlsruher Innenstadt trotz eines Fluchtversuches einen Ladendieb stellen.

Der 30-jährige Tatverdächtige wurde gegen 18:00 Uhr vom Ladendetektiv dabei beobachtet, wie er ein 180 Euro teures Markenparfum aus dem Regal nahm und sich in den Hosenbund steckte. Als er die Parfümerie ohne zu bezahlen verließ, wartete bereits der Ladendetektiv vor der Tür und sprach ihn an. Völlig unerwartet stieß der Ladendieb den 28-Jährigen mit voller Wucht gegen die Brust und trat ihn gegen das Bein. Beide verloren das Gleichgewicht und fielen zu Boden. Der Ladendetektiv verletzte sich in dem Gerangel leicht an den Händen. Der Tatverdächtige war schneller wieder auf den Beinen und versuchte aus dem Einkaufscenter zu flüchten. Der junge Detektiv ließ sich so schnell nicht unterkriegen und stellte den Dieb außerhalb erneut und konnte ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Die führte den Mann dann in Handschellen ab.

Der Kontakt mit der Polizei war für den 30-Jährigen nichts Neues. Es bestand nämlich bereits ein Haftbefehl des Amtsgerichts Karlsruhe wegen Diebstahls.

Jetzt wird gegen ihn erneut Strafanzeige unter anderem wegen räuberischen Diebstahls bei der Staatsanwaltschaft Karlsruhe vorgelegt.

Am Donnerstag beantragte die Staatsanwaltschaft Karlsruhe beim Amtsgericht Karlsruhe Haftbefehl wegen Fluchtgefahr gegen den anscheinend wohnsitzlosen Georgier.

Fußleiste