Suchfunktion

Karlsruhe-Rheinstrandsiedlung. Täter festgenommen - aufmerksame Zeugin und gute Sicherungstechnik verhindern Einbruch

Datum: 16.09.2013

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

16.09.2013

Karlsruhe-Rheinstrandsiedlung. Täter festgenommen - aufmerksame Zeugin und gute Sicherungstechnik verhindern Einbruch

Dank der Aufmerksamkeit einer Zeugin und guter Sicherungstechnik an einem Küchenfenster konnte das Polizeirevier West in der Nacht zum Sonntag einen 48-Jährigen festnehmen, der in eine in der Straße Am Anger gelegene Wohnung einbrechen wollte.

Eine Nachbarin war kurz nach 01.00 Uhr durch Geräusche wach geworden und hatte umgehend die Polizei alarmiert. Zwei mit einem anderweitigen Auftrag betraute und in unmittelbarer Nähe befindliche Streifenpolizisten des Reviers West eilten kurzerhand zu Fuß an den Tatort. Am Küchenfenster des Reihenhauses war der Täter dann so sehr mit seinem Schraubendreher am Werken, dass er die Anwesenheit der Uniformierten erst nach deren Ansprache bemerkt hatte. In der Folge ließ sich der aus Marokko stammende Tatverdächtige widerstandslos festnehmen. Der zuständige Haftrichter ordnete auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe noch am Sonntag die Untersuchungshaft an.

Wie sich herausstellte, scheiterte der Einbrecher an einem Zusatzschloss, mit dem das Fenster versehen war. Trotz massivster Hebelversuche war es dem 48-Jährigen nicht möglich, in kurzer Zeit die zusätzlich angebrachte Fenstersicherung zu überwinden.

In diesem Zusammenhang weist die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle nachdrücklich darauf hin, wie wichtig eine sinnvolle und nicht unbedingt teure Sicherungstechnik zur Verhinderung eines Einbruches sein kann. Unter der 0721/939-5045 können Wohnungsinhaber einen kostenlosen Beratungstermin mit den Spezialisten der Beratungsstelle vereinbaren.

Fußleiste