Suchfunktion

Jugendliche berauben Einkaufsmarkt – Täterfestnahme

Datum: 31.01.2015

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

(KA) Karlsruhe – Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe – Jugendliche berauben Einkaufsmarkt – Täterfestnahme

Kurz vor Ladenschluss am vergangenen Freitag stellte ein Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes in der Carl-Metz-Straße in Karlsruhe-Grünwinkel drei junge Männer, weil sie im Verdacht standen, Ware im Wert von mehreren hundert Euro entwendet zu haben.

Ein erster Fluchtversuch des Trios konnte durch rechtzeitiges Verriegeln der Glasschiebetüre verhindert werden. Schon beim Eintreffen der Polizeistreife zeigten sich die 15 und jeweils 16 Jahre alten Jugendlichen unkooperativ und verweigerten jegliche Auskunft. Zur Feststellung ihrer Identität sollten die Buben schließlich auf das Polizeirevier verbracht werden.

Sich vehement auch gegen diese Maßnahme sträubend, konnten die Jungen nur durch Mithilfe couragierter Zeugen von der Polizeistreife überwältigt werden. Hierbei ist es der aufmerksamen Beobachtungsgabe der Polizeibeamtin und dem instinktiv richtigen Verhalten eines an der Festnahme beteiligten Zeugen zu verdanken, dass nichts Schlimmeres passierte. Denn einer der 16-Jährigen zog im Zuge der Festnahme ein Messer und stach in Richtung des Zeugen.

Durch den warnenden Zuruf der Polizeibeamtin gelang es dem Zeugen, den Angriff so rechtzeitig abzuwehren, dass er lediglich eine leichte Abwehrverletzung an der Hand erlitt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe werden die beiden 16-jährigen Jugendlichen am späten Samstagnachmittag dem Haftrichter vorgeführt.  

Fußleiste