Suchfunktion

Hauptverhandlungen wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern u.a.

Datum: 08.10.2014

Kurzbeschreibung: Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 13. - 17.10.2014

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 13. - 17.10.2014

2 KLs 220 Js 12955/14       besonders schwere räuberische

                                             Erpressung u.a.

 

Landgericht Karlsruhe

Hans-Thoma-Str. 7

76133 Karlsruhe


Mittwoch, 15.10.2014

Donnerstag, 16.10.2014

Donnerstag, 23.10.2014

jeweils 9:00 Uhr, Saal 126


Der 22 Jahre alte Angeklagte muss sich wegen besonders schwerer räuberischer Erpressung vor dem Landgericht Karlsruhe verantworten.

Dem nicht geständigen Angeklagten wird vorgeworfen, er habe im April 2014 zwei Ladengeschäfte in Karlsruhe und Tiefenbronn überfallen. Hierbei habe er die Angestellten jeweils mit einem Schraubendreher bedroht.

Der Angeklagte wurde am 24.04.2014 festgenommen und befindet sich seither aufgrund eines von der Staatsanwaltschaft Karlsruhe erwirkten Haftbefehls in Untersuchungshaft.

Ergänzend wird auf die gemeinsame Presserklärung von Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Karlsruhe vom 25.04.2014 verwiesen



 

7 KLs 270 Js 36957/13          schwerer sexueller Missbrauch

                                                 von Kindern u.a.

 

Landgericht Karlsruhe            

Hans-Thoma-Str. 7

76133 Karlsruhe

 

Dienstag, 14.10.2014

Dienstag, 21.10.2014

Donnerstag, 30.10.2014

Montag, 03.11.2014

Donnerstag, 06.11.2014

Dienstag, 11.11.2014

jeweils 9:00 Uhr, Saal 125

 

Der 53-jährige Hauptangeklagte und seine 30-jährige ehemalige Lebensgefährtin müssen sich wegen schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes und Beihilfe hierzu vor dem Landgericht Karlsruhe verantworten.

Dem nicht geständigen Angeklagten aus Karlsruhe wird vorgeworfen, er habe in den Jahren 2011 bis 2013 in mindestens elf Fällen ein bei ihm wohnendes - im Tatzeitraum zwei- bis vierjähriges - Mädchen sexuell missbraucht. In einem weiteren Fall soll er dies versucht haben. Es besteht der Verdacht, dass er die Einreise des auf den Philippinen geborenen Mädchens veranlasst habe, um dauerhaft ein wehrloses Opfer für seine sexuellen Neigungen zu haben.

Der mitangeklagten ehemaligen Lebensgefährtin wird - als leiblicher Tante des Mädchens - vorgeworfen, es auch nach Kenntnis des Missbrauchs unterlassen zu haben, das Kind vor weiteren Übergriffen zu schützen.

Der Angeklagte wurde am 10.02.2014 festgenommen und befindet sich seither aufgrund eines von der Staatsanwaltschaft Karlsruhe erwirkten Haftbefehls in Untersuchungshaft.


4 KLs 620 Js 39043/11      bandenmäßiges Handeltreiben

                                            mit Betäubungsmitteln in nicht

                                            geringer Menge u.a.

 

Landgericht Karlsruhe

Hans-Thoma-Str. 7

76133 Karlsruhe

Montag, 13.10.2014

Montag, 20.10.2014

Mittwoch, 29.10.2014

Donnerstag, 30.10.2014

Freitag, 31.10.2014

Montag, 03.11.2014

Montag, 10.11.2014

Donnerstag, 13.11.2014

Montag, 17.11.2014

Donnerstag, 20.11.2014

Montag, 01.12.2014

Donnerstag, 04.12.2014

Montag, 08.12.2014

Donnerstag, 18.12.2014

jeweils 9:00 Uhr, Schwurgerichtssaal


Die vier Angeklagten im Alter von 42 bis 64 Jahren müssen sich wegen bandenmäßigen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge vor dem Landgericht Karlsruhe verantworten.

Den überwiegend nicht geständigen Angeklagten wird vorgeworfen, sie hätten sich spätestens im Jahr 2012 zu einer organisierten Gruppierung zusammengeschlossen, um Betäubungsmittel in größerem Umfang - insbesondere Kokain aus Südamerika und Amphetamin aus den Niederlanden - zu beschaffen und sodann gewinnbringend zu veräußern.

Die Angeklagten befinden sich aufgrund von der Staatsanwaltschaft Karlsruhe erwirkter Haftbefehle in Untersuchungshaft.

Fußleiste