Service-Navigation

Suchfunktion

Hauptverhandlungen wegen Mordes u.a.

Datum: 22.09.2015

Kurzbeschreibung: Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 28.09. - 02.10.2015

 

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 28.09. - 02.10.2015

 

1 Ks 100 Js 10443/15                                                      Mord

Landgericht Karlsruhe               

Hans-Thoma-Str. 7

76133 Karlsruhe

Mittwoch, 30.09.2015

Donnerstag, 01.10.2015

Donnerstag, 08.10.2015

jeweils 9:00 Uhr, Schwurgerichtssaal

 

Der 44-jährige Angeklagte muss sich wegen Mordes vor dem Landgericht Karlsruhe verantworten.

Ihm wird vorgeworfen, er habe am 27.03.2015 in der Moltkestraße in Karlsruhe eine 38-jährige Nachbarin in die Wohnung seiner verstorbenen Mutter gebeten und die Juristin dort mit einer Vielzahl von Messerstichen getötet, um an ihr Geld und andere Vermögenswerte zu gelangen.

Der Angeklagte wurde am 31.03.2015 festgenommen und befindet sich seither aufgrund eines von der Staatsanwaltschaft Karlsruhe erwirkten Haftbefehls in Untersuchungshaft.

Ergänzend wird auf die gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Karlsruhe vom 01.04.2015 verwiesen.

 

2 Ls 120 Js 10850/15                                                   schwerer Bandendiebstahl

Amtsgericht Karlsruhe               

Schlossplatz 23

76131 Karlsruhe

Montag, 28.09.2015, 13.30 Uhr

Donnerstag, 08.10.2015, 9.00 Uhr

Donnerstag, 15.10.2015, 9.00 Uhr

jeweils Saal 1.09 / 1.OG

 

Die beiden litauischen Angeklagten im Alter von 26 und 32 Jahren müssen sich wegen schweren Bandendiebstahls vor dem Amtsgericht Karlsruhe - Schöffengericht - verantworten.

Ihnen wird vorgeworfen, sie hätten sich spätestens Anfang 2015 mit weiteren Personen zu einer organisierten Gruppierung zusammengeschlossen, um Navigationsgeräte und Airbags aus Kraftfahrzeugen zu entwenden. In der Folge sei es zwischen dem 26.03. und 28.03.2015 zu mindestens 17 versuchten und vollendeten KFZ-Aufbrüchen in Karlsruhe gekommen.

Die Angeklagten wurden am 02.04.2015 festgenommen und befinden sich seither aufgrund von der Staatsanwaltschaft Karlsruhe erwirkter Haftbefehle in Untersuchungshaft.

Ergänzend wird auf die gemeinsame Presserklärung von Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Karlsruhe vom 10.04.2015 verwiesen

  

8 Cs 520 Js 17408/13                               Verstoß gegen das Lebensmittel-,

Amtsgericht Karlsruhe                            Bedarfsgegenstände und Futter-

Schlossplatz 23                                        mittelgesetzbuch u.a.

76131 Karlsruhe

Mittwoch, 30.09.2015, 9.00 Uhr

Saal 0.15 / EG

Die 49-jährige Angeklagte muss sich als Produktmanagerin eines Unternehmens aus Karlsruhe wegen Verstoßes gegen das Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände und Futtermittelgesetzbuch sowie wegen strafbarer Werbung vor dem Amtsgericht Karlsruhe verantworten.

Ihr wird vorgeworfen, sie habe ein Körperpflegeprodukt des Unternehmens mit zwei hochwertigen - auf der Verpackung des Produkts deutlich hervorgehoben - Inhaltsstoffen beworben, obwohl der Anteil der beiden Stoffe tatsächlich unterhalb der Nachweisgrenze lag. Es besteht der Verdacht, dass die Verbraucher durch eine irreführende Bezeichnung von einer besonderen Qualität des Produkts überzeugt werden sollten.

Fußleiste