Suchfunktion

Hauptverhandlung wegen versuchter sexueller Nötigung u.a.

Datum: 09.05.2017

Kurzbeschreibung: Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen
15.05. - 19.05.2017



Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen 15.05. - 19.05.2017

Hauptverhandlung wegen versuchter sexueller Nötigung u.a.



Amtsgericht Karlsruhe

Schlossplatz 23

76131 Karlsruhe 2 Ls 270 Js 3361/17



Termine:

Mittwoch    17.05.2017

Freitag       02.06.2017

jeweils 9.00 Uhr          Sitzungssaal 1.09 / 1. OG



Der 23-jährige Angeklagte stand im Verdacht, für fünf überfallartige nächtliche Angriffe auf Frauen zwischen dem 05.12.2016 und dem 21.01.2017 in Karlsruhe verantwortlich gewesen zu sein.

Der Angeklagte kam am 03.02.2017 in Untersuchungshaft, nachdem er durch den Abgleich einer bei einer jungen Frau gesicherten DNA-Spur überführt schien. Der Angeklagte hatte sich hierzu nicht geäußert. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen ergab sich dann jedoch überraschend, dass die junge Frau den 23-Jährigen - anders als zuvor geschildert - aus freien Stücken nach Hause begleitet hatte. Gegen die 22-jährige Frau wurde ein Ermittlungsverfahren wegen falscher Verdächtigung und mittelbar begangener Freiheitsberaubung eingeleitet. Der Haftbefehl gegen den Angeklagten wurde am 03.04.2017 auf Antrag der Staatsanwaltschaft aufgehoben. Eine Rücknahme der Anklage ist nach der Strafprozessordnung nicht möglich, da das Amtsgericht Karlsruhe das Hauptverfahren bereits eröffnet hatte.

Ergänzend wird auf die gemeinsamen Presseerklärungen der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Karlsruhe vom 25.01.2017, 26.01.2017, 27.01.2017, 03.02.2017 und 04.04.2017 verwiesen.

Fußleiste