Suchfunktion

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 02. – 06.12.2013

Datum: 25.11.2013

Kurzbeschreibung: schwerer Bandendiebstahl,Einbrüche in Wohnhaus und Tankstelle

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 02. – 06.12.2013

2 Ls 640 Js 12219/13 schwerer Bandendiebstahl Einbrüche in Wohnhaus und Tankstelle

Amtsgericht Karlsruhe

Schlossplatz 23

76131 Karlsruhe

Montag, 02.12.2013,

9:30 Uhr, Saal 1.09

Die beiden 25 und 27 Jahre alten Angeklagten müssen sich wegen schweren Bandendiebstahls vor dem Amtsgericht Karlsruhe verantworten.

Den beiden Georgiern wird vorgeworfen, sie hätten mit anderen georgischen Asylbewerbern verabredet, künftig gemeinsam und in wechselnder Besetzung Einbrüche in Wohnhäuser und Geschäftsräume zu verüben.

In Umsetzung dieser Bandenabrede seien sie am 26.05.2013 in der Nacht gemeinsam mit einem weiteren unbekannten Täter in das Wohnhaus einer älteren Dame in Karlsruhe eingebrochen. Als diese aufgewacht sei und durch Rufe auf sich aufmerksam gemacht habe, hätten die Täter die Flucht ergriffen.

Am 20.06.2013 zwischen 4:00 Uhr und 5:00 Uhr hätten die Angeklagten mit einem unbekannten Tatgenossen eine Tankstelle in Bad Wildbad aufgebrochen und dort Zigaretten im Wert von etwa 1500 € gestohlen.

Die Angeklagten konnten am 20.06.2013 festgenommen werden. Aufgrund eines von der Staatsanwaltschaft erwirkten Haftbefehls befinden sie sich seither in Untersuchungshaft.

______________________________________________________________________

2 KLs 640 Js 12252/13 gewerbs- und bandenmäßiger Computerbetrug

Landgericht Karlsruhe sog. "Skimming"

Hans-Thoma-Str. 7

76133 Karlsruhe

Dienstag, 03.12. 2013

Freitag, 06.12.2013

Dienstag, 10.12.2013

Dienstag, 17.12.2013

Dienstag, 07.01.2014

Freitag, 10.01.2014

jeweils 9:00 Uhr, Saal 126

Die beiden 31 und 32 Jahre alten Angeklagten, rumänische Staatsangehörige ohne festen Wohnsitz in Deutschland, müssen sich als Mitglieder einer international tätigen Skimming-Bande vor dem Landgericht Karlsruhe verantworten.

Ab Anfang 2013 habe der 32 Jahre alte Angeklagte sich mit mehreren anderen Personen zu einer Skimming-Bande zusammengeschlossen, der Anfang April 2013 auch der 31 Jahre alte Angeklagte beigetreten sei.

Zwischen Mitte Januar 2013 und Anfang April 2013 seien unter Beteiligung des 32 Jahre alten Angeklagten an Geldautomaten in Eppingen, Heilbronn, Hochheim am Main, Adelsheim, Sulzfeld, Heppenheim, Amorbach, Marktheidenfeld, Rüsselsheim, Heidelberg, Landau und Karlsruhe die Datensätze zahlreicher Bankkunden ausgespäht worden.

Am 11.04.2013 hätten die beiden Angeklagten an einem Geldautomaten in Karlsruhe erneut Gerätschaften angebracht, um Datensätze auszuspähen. Hierzu sei es nicht mehr gekommen, da sie festgenommen werden konnten.

Mit den erbeuteten Datensätzen hätten Tatgenossen der Angeklagten in den USA, Mexiko, Kolumbien, Panama, Guatemala, Ecuador, Malaysia, Japan und Korea Geldabhebungen über insgesamt etwa 146.000 € vorgenommen.

Die Angeklagten befinden sich nach ihrer Festnahme aufgrund eines von der Staatsanwaltschaft Karlsruhe erwirkten Haftbefehls in Untersuchungshaft.

Ergänzend wird auf die gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Karlsruhe vom 12.04.2013 verwiesen.

Fußleiste