Suchfunktion

Ettlingen – 33-Jähriger sticht auf Ehefrau ein

Datum: 18.02.2015

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

18.02.2015

Ettlingen – 33-Jähriger sticht auf Ehefrau ein

Mehrere Stich- und Schnittverletzungen am Hals trug eine 32-jährige Frau am Dienstag bei einem Beziehungsstreit mit ihrem um ein Jahr älteren Ehemann im Treppenhaus einer Arztpraxis davon.

Das seit kurzem getrennt lebende Paar war nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei gemeinsam mit seinen beiden Kindern im Alter von drei und sechs Jahren bis gegen 16 Uhr zur ärztlichen Behandlung in einer Ettlinger Praxis. Anschließend habe der 33-Jährige seine Kinder aufgefordert, im Treppenhaus nach unten schon mal vorauszugehen. In der Folge wandte er sich seiner Frau zu, nahm sie in den Schwitzkasten und stach mit einem Messer mehrfach gegen ihren Hals. Die 32-Jährige konnte sich zunächst aus der Umklammerung befreien. Allerdings holte ihr Ehemann sie bei der Flucht nach oben wieder ein und führte in gleicher Manier erneut mehrere Stichbewegungen gegen den Hals seines Opfers aus. Letztlich gelang es der Angegriffenen, sich aus der Umklammerung zu lösen und in die Praxisräume zu flüchten. Beamte des von dort alarmierten Polizeireviers Ettlingen konnten den Mann anschließend widerstandslos festnehmen.

Die 32 Jahre alte Frau erlitt durch die Attacken mehrere oberflächliche Stich- und Schnittverletzungen am Hals, die ambulant im Krankenhaus versorgt werden konnten. Möglicherweise bewahrte sie ihr getragener Schal vor lebensbedrohlichen Verletzungen.

Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe hat gegen den bislang polizeilich unauffälligen Mann die Untersuchungshaft wegen versuchten Totschlags beantragt. Er wird am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt.



Fußleiste