Service-Navigation

Suchfunktion

Einbruchsserie in Spielkasinos steht vor der Aufklärung

Datum: 07.05.2014

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

Ettlingen. Einbruchsserie in Spielkasinos steht vor der Aufklärung

Insgesamt fünf Personen können nach umfangreichen Ermittlungen der Ermittlungsgruppe Eigentum Süd mehrere Einbrüche in verschiedene Spielcasinos in Karlsruhe und Ettlingen zugeordnet werden. Es besteht der Verdacht, dass die Tatverdächtigen im Alter von 28 bis 52 Jahren in wechselnder Besetzung zwölf solcher Taten begangen haben, in zwei weiteren Fällen kam es nicht zur Vollendung.

 

Der erste Einbruch erfolgte bereits Anfang März 2013 in ein Spielcasino der Durlacher Ottostraße. Bis zum Januar dieses Jahres brachen die Täter unter anderem in mehreren Fällen in dasselbe Spielkasino am Runden Plom ein sowie jeweils zweimal in weitere Objekte in Ettlingen und Karlsruhe.

 

Bei ihren insgesamt 14 Straftaten verursachten sie durch das gewaltsame Vorgehen stets erheblichen Schaden. So wurden beispielsweise Fenster und Spielautomaten mit Äxten zerschlagen; die Täter verursachten allein hierdurch Sachschäden von etwa 80.000 €. Der Gesamtdiebstahlschaden, der sich überwiegend aus Münzgeld aus aufgebrochenen Geldspielautomaten zusammensetzt, wird auf rund 73.000 Euro geschätzt.


Einer der Tatverdächtigen, ein 44 Jahre alter Mann, wurde bei einem weiteren Diebstahl, der mit der vorliegenden Einbruchsserie nicht im Zusammenhang steht, am 27.01.2014 auf frischer Tat betroffen und festgenommen. Gegen ihn wurde in dieser Sache auf Antrag der Staatsanwaltschaft vom zuständigen Amtsgericht die Untersuchungshaft angeordnet.



 



Im Zuge der Ermittlungen und bei den durchgeführten Durchsuchungen konnten erhebliche Beweis- und Tatmittel bei den zum Teil geständigen Tätern aufgefunden werden.

Fußleiste