Service-Navigation

  • Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Pressemitteilungen / 
  • Einbrecher-Trio dank aufmerksamer Zeugen festgenommen – Kripo bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

Suchfunktion

Einbrecher-Trio dank aufmerksamer Zeugen festgenommen – Kripo bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

Datum: 03.03.2016

Kurzbeschreibung: Pressemitteilung vom 03.03.2016

Bretten/Walzbachtal/Kieselbronn – Einbrecher-Trio dank aufmerksamer Zeugen festgenommen – Kripo bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

Dank der beispielhaften Aufmerksamkeit dreier Zeugen konnte die Polizei am Mittwochnachmittag nach einem Wohnungseinbruch in Bretten drei unter dringendem Tatverdacht stehende Männer im Alter von 31, 39 und 52 Jahren festnehmen. Nach einem Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe kamen die aus Rumänien stammenden Personen am Donnerstag in Untersuchungshaft.

Zunächst hatte ein Ehepaar in der Brettener Albert-Einstein-Straße gegen 12.30 Uhr zwei verdächtige Männer bei einem Einbruch in ein Wohnhaus beobachtet und sofort die Polizei per Notruf alarmiert. Nur wenig später kam das verdächtige Duo wieder aus dem Haus, führte nunmehr allerdings eine Tasche und einen Rucksack mit. Vorsorglich schoss der Ehemann des Zeugenpaars noch ein Foto der mutmaßlichen Diebe.

Kurze Zeit später fuhr an den aufmerksamen Beobachtern ein silberner Opel Astra mit PAF-Kennzeichen vorbei, auf dessen Beifahrersitz einer der Verdächtigen saß.

Bei näherer Überprüfung der vor Ort eingesetzten Beamten bestätigte sich dann der Einbruch in das Wohnhaus, zumal die rückwärtige Terrassentür aufgehebelt war.

Unter Einsatz von zwölf Streifenbesatzungen -  darunter mehrere Streifen des Brettener Polizeireviers und Unterstützung angrenzender Reviere - leitete die Polizei umgehend ihre Fahndungsmaßnahmen nach dem verdächtigen Auto ein. Darüber hinaus waren noch ein Polizeihubschrauber sowie zwei Fahrzeuge der Polizeihundeführerstaffel eingebunden. Schließlich konnten Fahndungskräfte das verdächtige Auto in Walzbachtal-Jöhlingen sichten. Nachdem die drei Insassen den Streifenwagen erkannt hatten, ließen sie ihr Auto auf dem Parkplatz eines Supermarktes unverschlossen zurück und flüchteten zu Fuß.

Dank einer dritten aufmerksamen Zeugin konnten die Beamten von dort die weitere Spur der Flüchtenden verfolgen. Letztlich gelang es gegen 13.20 Uhr zwei Besatzungen der Polizeihundeführerstaffel, den 52-jährigen Verdächtigen in der Jöhlinger Straße und seine beiden mutmaßlichen Komplizen im Alter von 31 und 39 Jahren Minuten später in einem dort befindlichen Imbiss-Laden festzunehmen.

Im zurückgelassenen Fahrzeug befand sich umfangreiches Einbruchswerkzeug sowie Diebesgut aus dem zuvor verübten Einbruch. Die weiteren Ermittlungen führt nunmehr die beim Kriminalkommissariat Bruchsal angesiedelte „Ermittlungsgruppe Eigentum Nord“.

Bislang konnte nicht die gesamte Beute des Einbruchs sichergestellt werden. Die Ermittler bitten daher um die Meldung von Zeugen, die möglicherweise im Bereich von Jöhlingen Schmuck aufgefunden haben, von dem sich die Flüchtenden möglicherweise entledigten.

Darüber hinaus sei der silberne Opel Astra (Kennzeichen PAF-YT …) des Trios am Mittwochvormittag im Bereich von Kieselbronn, also im Enzkreis, gesehen worden. Auch vor diesem Hintergrund bitten die Fahnder der Ermittlungsgruppe um weitere Zeugenhinweise zu entsprechenden Beobachtungen, die der Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter 0721/939-5555 entgegennimmt.

Fußleiste