• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Pressemitteilungen / 
  • Brand in Kellerwohnung war offenbar mutwillig gelegt – Staatsanwaltschaft stellt Haftantrag gegen 29 Jahre alten Mann

Suchfunktion

Brand in Kellerwohnung war offenbar mutwillig gelegt – Staatsanwaltschaft stellt Haftantrag gegen 29 Jahre alten Mann

Datum: 15.04.2016

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

Karlsruhe - Brand in Kellerwohnung war offenbar mutwillig gelegt – Staatsanwaltschaft stellt Haftantrag gegen 29 Jahre alten Mann

Der am Freitagvormittag vom Polizeipräsidium Karlsruhe vermeldete Brand in einer Kellerwohnung in der Kaiserallee in Karlsruhe ist nach den polizeilichen Ermittlungen vorsätzlich gelegt worden.

Der Tat dringend verdächtig ist der 29-jährige Inhaber der Wohnung.

Der bereits mehrfach bei der Polizei in Erscheinung getretene Mann hat inzwischen  Einlassungen zum Geschehen gemacht. Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe stellt gegen den Beschuldigten wegen Verdachts der Schweren Brandstiftung Antrag auf Erlass eines Haftbefehls. Seine Vorführung vor dem zuständigen Richter ist noch für Freitagnachmittag vorgesehen.

Wie berichtet, hatte das am Freitagmorgen gegen 07.25 Uhr entdeckte Feuer in dem dreigeschossigen Wohn- und Geschäftshaus einen Schaden von etwa 5.000 Euro angerichtet. Personen waren nicht zu Schaden gekommen.

Fußleiste