Service-Navigation

Suchfunktion

Autoaufbrecher in Untersuchungshaft

Datum: 16.02.2016

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

16.02.2016

(KA)Bruchsal - Autoaufbrecher in Untersuchungshaft

Ein mutmaßlicher Autoaufbrecher konnte bereits vergangenen Dienstag (09.02.2016) in Bruchsal dingfest gemacht werden. Der 22-Jährige steht im Verdacht an besagtem Abend gegen 22 Uhr an einem im Strombergweg geparkten Mercedes mittels Stein eine Seitenscheibe eingeworfen zu haben. Aus dem Fahrzeuginnern waren eine Geldbörse mit 115 Euro Bargeld, Geldkarten und Personalausweis gestohlen worden. Ein aufmerksamer Zeuge hatte ein Knallgeräusch vernommen und sah den Dieb in Richtung Vogelsteige davonrennen. Im Zuge der Polizeifahndung nahmen Beamte des Polizeireviers Bruchsal den Verdächtigen im Bereich des Amselweges vorläufig fest.

Der bereits wegen Drogen- und Eigentumsdelikten in Erscheinung getretene Mann kommt darüber hinaus für einen Pkw-Diebstahl in der Belvedere-Straße in der Nacht zum 24. Januar und einen Pkw-Aufbruch am Abend des 8. Februar in der Straße „Alter Unteröwisheimer Weg“ in Betracht.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe kam der 22-Jährige nach der Vorführung beim Haftrichter am folgenden Mittwoch in Untersuchungshaft.

Fußleiste