Service-Navigation

Suchfunktion

Algerischer Asylbewerber nach Raubüberfall in Haft

Datum: 27.01.2016

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Karlsruhe – Algerischer Asylbewerber nach Raubüberfall in Haft

Wie bereits berichtet wurde am 06. Januar ein 25-jähriger Algerier an der Haltestelle Technologiepark Opfer eines Raubüberfalles.

Die Kriminalpolizei konnte nun einen tatverdächtigen 27-jährigen Algerier ermitteln. Dieser steht im dringenden Verdacht, den 25-Jährigen mit einem Messer bedroht und verletzt zu haben. Ein weiterer, bislang unbekannter Beschuldigter soll das Opfer geschlagen haben. Anschließend sei dem jungen Mann sein Bargeld und das Mobiltelefon geraubt worden.

Durch die Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurden sowohl Haftbefehl als auch ein Durchsuchungsbeschluss gegen den Beschuldigten erwirkt. Er konnte  am

21. Januar in einer Asylbewerberunterkunft festgenommen werden. Nach der Vorführung beim Haftrichter wurde der 27-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. 

Fußleiste