Service-Navigation

Suchfunktion

Tatverdächtiger nach Firmeneinbruch festgenommen

Datum: 27.03.2013

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

Karlsruhe, 26. März 2013

Tatverdächtiger nach Firmeneinbruch festgenommen

Bruchsal. Einen 32-jährigen Tatverdächtigen konnte die Polizei am Montagabend nach einem Firmeneinbruch im Bruchsaler Industriegebiet festnehmen.

zum Seitenanfang

Der Mann suchte nach ersten Erkenntnissen mit einem noch unbekannten Tatgenossen vor 21.40 Uhr die in der Heinrich-Hertz-Straße gelegene Firma auf. Zunächst stieg das Duo über einen etwa zwei Meter hohen Zaun, brach in der Folge ein Rolltor auf und widmete sich zielgerichtet den dort aufgestellten Getränkeautomaten. Unter Einsatz von Werkzeugen gelangten die Diebe an das Münzgeld in Höhe von rund 50 Euro.

zum Seitenanfang

Aufgrund eines Einbruchsalarms eilten unterdessen Beamte des Polizeireviers Bruchsal mit Unterstützung von weiteren Kräften der Bereitschaftspolizei zu dem Firmengelände. Eine Streife beobachtete zeitgleich zwei flüchtende Personen. Im Zuge der weiteren polizeilichen Maßnahmen nahmen die Ordnungshüter den 32-jährigen Mann fest, der sich in einem Gebüsch versteckt hielt. Die zweite Person konnte indessen unerkannt entkommen.

zum Seitenanfang

Wie sich anhand der weiteren Abklärungen herausgestellt hat, bestand gegen den aus Ungarn stammenden 32-Jährigen bereits eine internationale Fahndungsnotierung der ungarischen Behörden zur Auslieferung. Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe hat inzwischen gegen den dringend tatverdächtigen Mann die Untersuchungshaft beantragt, die vom zuständigen Haftrichter noch am Dienstag angeordnet wurde. Weitere Ermittlungen des Polizeireviers Bruchsal dauern noch an.

zum Seitenanfang

Fußleiste