Service-Navigation

Suchfunktion

35-Jähriger wegen gewerbsmäßigem Ladendiebstahl in Untersuchungshaft

Datum: 20.02.2013

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

Karlsruhe, 20. Februar 2013

35-Jähriger wegen gewerbsmäßigem Ladendiebstahl in Untersuchungshaft

Karlsruhe. Wegen des Verdachts des gewerbsmäßig begangenen Ladendiebstahls kam am Mittwoch ein 35-jähriger Mann in Untersuchungshaft. Bei der Durchsuchung des durch einen Ladendetektiv gestellten Tatverdächtigen fanden Polizeibeamte ein Spezialgerät zur unentdeckten Überwindung der in vielen Geschäften installierten Warensicherungsanlagen.

zum Seitenanfang

Nach bisherigen Feststellungen der Ermittlungsbehörden war der 35-Jährige am Dienstagmittag in einem Elektronikladen der Karlsruher Innenstadt von dem Detektiv dabei beobachtet worden, wie er ein Laptop zum Preis von rund 600 Euro unter seine Jacke steckte. Darüber hinaus war derselbe Mann bereits vergangenen Freitag - ebenfalls beim Diebstahl eines Laptops im Wert von 800 Euro – gefilmt worden.

zum Seitenanfang

Hinzugerufene Beamte des Polizeipostens Akademiestraße nahmen den in Deutschland wohnsitzlosen mutmaßlichen Dieb vorläufig fest und stießen bei der Personendurchsuchung auf ein elektronisches Gerät, das nach Verlassen des Kassenbereichs die Diebstahlswarnanlage außer Betrieb setzen sollte.

zum Seitenanfang

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe ordnete der zuständige Haftrichter gegen den bislang polizeilich unauffälligen Mann die Untersuchungshaft an.

zum Seitenanfang

Fußleiste