Suchfunktion

Schwere Räuberische Erpressung - 29 Jahre alter Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Datum: 16.11.2005

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

16. November 2005

Schwere Räuberische Erpressung - 29 Jahre alter Tatverdächtiger in Untersuchungshaft


Karlsruhe / Kraichtal. Unter dem dringenden Verdacht der Schweren Räuberischen Erpressung erließ der zuständige Richter am Dienstag Haftbefehl gegen einen 29 Jahre alten türkischen Mann aus dem nördlichen Landkreis.

zum Seitenanfang

Wie Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Karlsruhe am Mittwoch mitteilten, wurde der Verdächtige bereits am Montag durch Kräfte des Spezialeinsatzkommandos Baden-Württemberg in Kraichtal festgenommen. Dem Mann wird vorgeworfen, von Montag bis Freitag vergangener Woche einen 20 Jahre alten Bekannten in dessen Karlsruher Wohnung wiederholt aufgesucht und erpresst zu haben.

zum Seitenanfang

 Zur Untermauerung seiner Forderungen soll er den Geschädigten mit einem Messer wie in der Folge auch mit einer Schusswaffe bedroht und so Bargeld wie auch Wertgegenstände im Wert von mehreren hundert Euro an sich gebracht haben. Zwei gleichfalls am Montag festgenommene mutmaßliche Mittäter des 29-Jährigen, die sich nach den Feststellungen der Kriminalpolizei zumindest teilweise an den Erpressungsbesuchen beteiligt hatten, wurden inzwischen wieder auf freien Fuß gesetzt.

zum Seitenanfang

Bei der Durchsuchung der Wohnung des Hauptverdächtigen wurde neben einer Schreckschusswaffe auch eine Vielzahl von Wertgegenständen sichergestellt. Ob diese aus ähnlich gelagerten Taten herrühren, bedarf weiterer Ermittlungen.


zurück zur Auswahlseite

Fußleiste