Service-Navigation

Suchfunktion

Mitteilungen über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 05. - 09.09.2005

Datum: 31.08.2005

Kurzbeschreibung: 

Mitteilungen über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 05.09. – 09.09.2005

 

4 KLs 630 Js 37672/04 Unerlaubtes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge u.a.

Do, 08.09.2005, 09.00 Uhr, Fr, 09.09.2005, 09.00 Uhr sowie Do, 22.09.2005, 09.00 Uhr

Landgericht Karlsruhe,

Hans Thoma Straße 7, Saal 125, 1. OG

 

Der 41 Jahre alte Angeklagte muss sich vor dem Landgericht Karlsruhe wegen 53 Verbrechen des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge verantworten, wobei ihm in 47 dieser Fälle auch Anstiftung zur unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge zur Last gelegt wird.

zum Seitenanfang

Bei dem Angeklagten handelt es sich um den mutmaßlichen Kopf einer international operierenden Tätergruppierung, die aufgrund der umfangreichen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift Polizei / Zollfandung Karlsruhe (GER) im Verdacht steht, allein in den letzten zwei Jahren mit mindestens 460 kg Haschisch, 125 kg Marihuana, 80 kg Amphetamin und 19 kg Kokain Handel getrieben zu haben. Das Rauschgift sei überwiegend aus den Niederlanden und der Schweiz bezogen worden.

zum Seitenanfang

Der Angeklagte wurde – neben weiteren 7 vermeintlichen Rauschgiftdealern - am 08.03.2005 im Rahmen einer von der GER koordinierten Festnahme- und Durchsuchungsaktion, die zeitgleich in Spanien, der Schweiz, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Bayern und Hessen stattfand, verhaftet.

zum Seitenanfang

Der insbesondere wegen einschlägiger Betäubungsmitteldelikte erheblich vorbestrafte Angeklagte hat bislang keine Angaben zu den Tatvorwürfen gemacht. Er befindet sich seit dem Tag seiner Festnahme in Untersuchungshaft.



Ihr Ansprechpartner bei der Staatsanwaltschaft Karlsruhe:
Staatsanwalt Walter
06.10.2005
Hinweis für die Medienvertreter:

Bitte richten Sie weitere Anfragen direkt an die Pressesprecher des jeweiligen Gerichts:

Amtsgericht Karlsruhe: Herr RiAG Rastetter, Tel.: 0721/926-6758

alle anderen Gerichte: Herr RiLG Kleinheinz, Tel.: 0721/926-3158

 

zurück zur Auswahlseite

Fußleiste