Service-Navigation

Suchfunktion

Flüchtender Drogenhändler festgenommen und in U-Haft eingeliefert

Datum: 07.06.2005

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

Dienstag, 07. Juni 2005

Nach Fahndungskontrolle auf der Autobahn:

Flüchtender Drogenhändler festgenommen und in U-Haft eingeliefert

zum Seitenanfang

Waghäusel-Kirrlach/Walldorf/Bruchsal. Mit der Festnahme eines 22 Jahre alten Drogenhändlers aus Straßburg/Frankreich und der Sicherstellung von 8 Kilogramm Cannabis können der Fahndungsdienst der Autobahnpolizei Walldorf und weitere beteiligte Dienststellen einen wichtigen Erfolg verbuchen.

zum Seitenanfang

Am vergangenen Sonntag gegen 16.30 Uhr wollte eine Fahndungsstreife auf der Autobahn einen Pkw-Fahrer kontrollieren, der allerdings die Anhaltezeichen missachtete und in beschleunigter Fahrt flüchtete. Die Beamten fuhren mit Sondersignalen hinterher und folgten dem Fahrzeug, das an der Ausfahrt Kronau die Autobahn verließ.

zum Seitenanfang

In Waghäusel-Kirrlach hielt der Fahrer an, stieg aus und flüchtete zunächst unerkannt zu Fuß. Per Funk waren bereits andere Streifenwagenbesatzungen über die Verfolgungsfahrt informiert, so auch eine Besatzung des Polizeireviers Philippsburg. Diese Beamten erhielten von einem Anwohner einen Tipp, worauf der Gesuchte in einem Garten festgenommen wurde.

zum Seitenanfang

Im Kofferraum seines Mietwagens stellten die Beamten in zwei Sporttaschen das Rauschgift sicher. Wie die weiteren Ermittlungen der Kriminalaußenstelle Bruchsal ergaben, hatte der französische Staatsangehörige die Drogen in Holland erworben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurde der Festgenommene am Montag dem Haftrichter vorgeführt, der die sofortige Untersuchungshaft anordnete und die Einweisung in eine Vollzugsanstalt verfügte.

 

zurück zur Auswahlseite

Fußleiste