Service-Navigation

Suchfunktion

Dank überlegener Spürnasen: 770 Gramm Heroin sichergestellt - Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Datum: 12.05.2005

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

Dank überlegener Spürnasen: 770 Gramm Heroin sichergestellt – Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Bruchsal. Pech hatte ein 52 Jahre alter Russlanddeutscher am Mittwochvormittag, als er auf der Bundesstraße 35 bei Bruchsal in eine Polizeikontrolle geriet. Nachdem bei dem Mann verschiedene Anzeichen auf Drogenkontakt hindeuteten, zogen die kontrollierenden Beamten ihre Kollegen von der Hundeführerstaffel Karlsruhe hinzu.

zum Seitenanfang

Die Diensthunde „Fox" und "Fletcher" bewiesen dann aufs Neue, wie überlegen der Geruchssinn der Vierbeiner ist. Obwohl die Beamten bei wiederholter Durchsicht des Wagens nicht fündig geworden waren, zeigten beide Hunde beharrlich das Vorhandensein von Drogen an. So entschlossen sich die Beamten, den Wagen in einer Fachwerkstatt auseinanderbauen zu lassen.

zum Seitenanfang

Und tatsächlich: nach einiger Zeit zeigte sich ein Hohlraum, in dem nicht weniger als 770 Gramm Heroin versteckt waren. Zwar schweigt sich Verdächtige zur Herkunft des sichergestellten Stoffes aus; doch ist nach den Recherchen der Kriminalaußenstelle Bruchsal davon auszugehen, dass der selbst drogenabhängige Mann das Heroin gewinnbringend weiterverkaufen wollte. Hierzu dauern weitere Ermittlungen bis zur Stunde an.

zum Seitenanfang

Unterdessen hat der zuständige Richter des Amtsgerichts Bruchsal am Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe gegen den mutmaßlichen Dealer Haftbefehl erlassen.

 

zurück zur Auswahlseite

Fußleiste