Service-Navigation

Suchfunktion

Nach Einbrüchen in Hochschule - Tatverdächtiger in Haft

Datum: 04.05.2005

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

Mittwoch, 04. Mai 2005

Nach Einbrüchen in Hochschule – Tatverdächtiger in Haft

Karlsruhe. Nach mehreren Einbrüchen in Räumlichkeiten einer Hochschule in Karlsruhe in den Jahren 2004 und 2005, bei denen u.a. hochwertige Laptops, Videokameras und EDV-Zubehör im Gesamtwert von mehreren zehntausend Euro entwendet worden waren, hat die Polizei nun einen 22 Jahre alten Mann aus Bühl wegen dringenden Tatverdachts der Beteiligung an diesen Taten festgenommen. Am Mittwoch eröffnete der zuständige Richter beim Amtsgericht Karlsruhe dem jungen Mann den von der Staatsanwaltschaft Karlsruhe erwirkten Haftbefehl.

zum Seitenanfang

Auf die Spur des jungen Mannes kamen die Ermittler bei Recherchen im Internet, da aus den Einbrüchen stammendes Diebesgut in einem Online-Auktionshaus angeboten wurde. Zudem brachte der Hinweis eines Jugendsachbearbeiters des Polizeireviers Rastatt die Beamten einen wichtigen Schritt voran. Dort fand sich bei einer Gruppe Jugendlicher, die Einbrüche in Vereinsheime, Schulen und Kindergarten begangen hatte, auch Diebesgut aus der Karlsruher Hochschule.

zum Seitenanfang

Im weiteren Verlauf erhärtete sich der Verdacht, dass sich der Angestellte eines Sicherheitsunternehmens wiederholt unter Ausnutzung seiner Schlüsselgewalt Zutritt zu den Räumlichkeiten der Hochschule verschafft hatte oder dies anderen Personen ermöglichte, um dort wertvolle Elektroartikel und Computer zu stehlen. Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung fand sich umfangreiches Diebesgut. Weitere Ermittlungen zum genauen Umfang der begangenen Taten sind erforderlich.

 

zurück zur Auswahlseite

Fußleiste