Service-Navigation

Suchfunktion

Diebesduo hatte es auf Kupferkabel abgesehen

Datum: 14.12.2006

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

Diebesduo hatte es auf Kupferkabel abgesehen

Ettlingen / Karlsruhe. Unter dem dringenden Verdacht des fortgesetzten bandenmäßigen Diebstahls größerer Mengen von Kupferkabel stehen zwei am Mittwoch im Bereich des Karlsruher Rheinhafens festgenommene Männer im Alter von 22 und 33 Jahren.

zum Seitenanfang

Die aus Serbien-Montenegro beziehungsweise dem Irak stammenden und in Ettlingen wohnenden Verdächtigen hatten in den Nachmittagsstunden bei einer Recyclingfirma rund eineinhalb Tonnen Kabel zum Kauf angeboten. Das entsprechend sensibilisierte Personal rief allerdings die Polizei auf den Plan, die das Duo beim Verlassen der Firma dingfest machen konnte. Das von ihnen angebotene Kupfer war rasch einem Diebstahl auf einem Betriebshof in Ettlingen zugeordnet.

zum Seitenanfang

Dort hatten sich seit Beginn des Monats November die Diebstähle des derzeit hoch im Kurs stehenden Kupferkabels gehäuft, wobei die umgehend eingeschaltete Kriminalpolizei den nun festgenommenen 22-Jährigen bereits ins Visier genommen hatte.

zum Seitenanfang

Zu den Diebstählen mit einem fast fünfstelligen Gesamtschaden haben beide Verdächtige inzwischen erste Einlassungen gemacht. Ob sie darüber hinaus noch für weitere solcher Taten in Frage kommen, sollen noch andauernde Ermittlungen klären.

zum Seitenanfang

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe hat der zuständige Richter am Donnerstagmittag gegen beide Männer Haftbefehl erlassen.

zum Seitenanfang

Ein zunächst gleichfalls festgehaltener 39-jähriger Algerier kam dagegen nach den erforderlichen Feststellungen wieder auf freien Fuß. Nach dem Stand der Dinge hatte dieser lediglich den zum Kupfertransport in den Rheinhafen benutzten Kleinlaster angemietet.

zum Seitenanfang

 

Fußleiste