Service-Navigation

Suchfunktion

Nach Tankstellenüberfall in Kronau: Tatverdächtiger in Untersuchungshaft - Komplize nach Unfall außer Lebensgefahr

Datum: 14.11.2006

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

14. November 2006

Nach Tankstellenüberfall in Kronau: Tatverdächtiger in Untersuchungshaft - Komplize nach Unfall außer Lebensgefahr

Kronau/Bad Schönborn/Bruchsal/Karlsruhe: Nach dem Überfall am Montag auf die Avia-Tankstelle nahe der Autobahn bei Kronau, bei dem ein bewaffneter und maskierter Räuber über 1.000 Euro Bargeld erbeutet hatte, wurde am Montagabend in Östringen im Zuge der Fahndung ein 19-jähriger Tatverdächtiger festgenommen.

zum Seitenanfang

Bereits am Vormittag war ein mutmaßlicher 26-jähriger Mittäter mit lebensgefährlichen Verletzungen in unmittelbarer Nähe eines verunglückten Personenwagens in Mingolsheim aufgefunden worden. Nach mehrstündiger Operation befindet sich der Mann, der mehrere zum Teil offene Frakturen am ganzen Körper erlitten hatte, außer Lebensgefahr.

zum Seitenanfang

Der 19-Jährige, der ebenfalls im verunglückten Fluchtfahrzeug saß und nur leichte Verletzungen erlitt, wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter in Karlsruhe vorgeführt, der die sofortige Untersuchungshaft anordnete.

zum Seitenanfang

Die Ermittlungen der Kriminalaußenstelle Bruchsal nach einem vermuteten dritten Tatbeteiligten dauern noch an.

zum Seitenanfang

Fußleiste