Service-Navigation

Suchfunktion

Einbruchsserie in Rheinstetten-Forchheim und Rheinstrandsiedlung offenbar geklärt - drei Tatverdächtige dingfest gemacht

Datum: 14.06.2006

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

Einbruchsserie in Rheinstetten-Forchheim und Rheinstrandsiedlung offenbar geklärt – drei Tatverdächtige dingfest gemacht


Rheinstetten-Forchheim / Karlsruhe. Mit der am Mittwoch erfolgten Festnahme dreier 19 und 22 Jahre alter dringend Verdächtiger sind die Polizeiposten Rheinstetten und Daxlanden-Grünwinkel bei der Klärung einer Serie von rund 30 Einbruchstaten, Kfz.-Aufbrüchen und Fahrzeugdiebstählen offenbar den entscheidenden Schritt weitergekommen.

zum Seitenanfang

Von den seit April verübten Einbrüchen besonders betroffen waren immer wieder ein Kindergarten in Rheinstetten-Forchheim sowie eine Kindertagesstätte in der Karlsruher Rheinstrandsiedlung. Auch das Pfarramt der Hoffnungsgemeinde Am Anger wurde von den Langfingern wiederholt heimgesucht. Dabei hatten es die Täter hauptsächlich auf Geld, PCs und leicht zu transportierende unterhaltungselektronische Geräte abgesehen.

zum Seitenanfang

Der Wert der jeweils in wechselnder Tatbeteiligung erbeuteten Gegenstände summierte sich schließlich auf einen fünfstelligen Eurobetrag. Außerdem wurden ein Pkw sowie ein Kleinlastwagen entwendet und später in Forchheim beziehungsweise Gaggenau wieder aufgefunden.

zum Seitenanfang

Nachdem sich die polizeilichen Ermittlungen rasch auf einen in der Rheinstrandsiedlung wohnhaften 22-Jährigen konzentriert hatten, konnten die Beamten den Verdacht immer mehr verdichten und schließlich noch auf einen gleichfalls polizeibekannten 19-Jährigen ausdehnen.

zum Seitenanfang

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe ergingen in dieser Woche gegen die beiden Männer Haftbefehle, die am Mittwochmorgen vollstreckt werden sollten. Noch bevor es so weit kam, wurde der 22-Jährige in der Nacht zum Mittwoch nach einem Einbruch in einen Lebensmittelmarkt in der Bert-Brecht-Straße festgenommen. Sein 19-Jähriger mutmaßlicher Mittäter wie auch ein weiterer bereits einschlägig in Erscheinung getretener 22-Jähriger konnten wenig später in der Wohnung des Hauptverdächtigen dingfest gemacht werden.

zum Seitenanfang

Sämtliche Verdächtigen sind bei der Polizei auch als Drogenkonsumenten bekannt.

zum Seitenanfang

Bei der richterlich angeordneten Durchsuchung der Räume stießen die Beamten auf rund 1.300 CDs, Elektrogeräte wie Radios und CD-Spieler sowie mehrere Zigarettenstangen. Die Haftbefehle wurden den beiden 19- und 22-Jährigen inzwischen eröffnet. Gegen den zweiten 22-Jährigen wird die Staatsanwaltschaft gleichfalls Antrag auf Erlass eines Haftbefehls stellen.

zum Seitenanfang

Weitere Ermittlungen und Vernehmungen dauern derzeit noch an. Dabei wird auch geprüft, ob dem Trio womöglich noch weitere Taten anzulasten sind.



zurück zur Auswahlseite

Fußleiste