Suchfunktion

In der Karlsruher Südstadt: 47 Jahre alter Mann Opfer eines Gewaltverbrechens

Datum: 30.01.2006

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe


30.01.2006


In der Karlsruher Südstadt: 47 Jahre alter Mann Opfer eines Gewaltverbrechens


 - Ermittlungsbehörden bitten um Mithilfe bei Fahndung nach mutmaßlichem Täter -


Karlsruhe. Bei der Fahndung nach dem 64 Jahre alten Heinrich Schepp bitten die Karlsruher Ermittlungsbehörden dringend um Mithilfe aus der Bevölkerung. Der Mann steht im dringenden Verdacht, am vergangenen Wochenende in einer Wohnung in der Sybelstraße einen Mitbewohner getötet zu haben.

zum Seitenanfang

Rettungsdienste und Polizei waren erst am Montagmittag alarmiert worden, nachdem weitere Bewohner der Wohnung den 47-Jährigen leblos in seinem Zimmer aufgefunden hatten. Während der Arzt nur noch den Tod des Mannes feststellen konnte, deuteten bereits die ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei auf eine folgenschweren Auseinandersetzung unter den beiden Wohnungsbewohnern hin.

zum Seitenanfang

So soll es zwischen den Männern wiederholt zum Streit gekommen sein. Zu einem bislang noch unklaren Zeitpunkt am vergangenen Wochenende entwickelte sich der Disput dann offenbar derart heftig, dass der 64-Jährige zum Messer griff und seinem Kontrahenten schwerste Stichverletzungen zufügte. Danach flüchtete der Mann aus der Wohnung in unbekannte Richtung.

zum Seitenanfang

Die von der Polizei ausgelöste Fahndung nach Heinrich Schepp führte bislang nicht zu dessen Festnahme. Der Mann, gegen die Staatsanwaltschaft Karlsruhe Haftbefehl beantragt, wirkt altersentsprechend. Er ist 178 cm groß, von normaler Figur und hat kurzes glattes braunes Haar (siehe Foto!).

TV_Tötungsdelikt_30012006


zum Seitenanfang

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Karlsruhe unter Telefon (0721) 939-5555 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Auch ist das vertrauliche Telefon (0721) 939-6666 rund um die Uhr erreichbar.

zum Seitenanfang

Die genaue Todesursache soll durch eine Obduktion des 47-Jährigen geklärt werden.


zurück zur Auswahlseite

Fußleiste