Service-Navigation

Suchfunktion

Nach Messerstich im Rotlichtmilieu: 27-Jähriger in Untersuchungshaft

Datum: 02.11.2007

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe


Nach Messerstich im Rotlichtmilieu: 27-Jähriger in Untersuchungshaft



Karlsruhe. Ein 27-jährier Mann aus Karlsruhe befindet sich seit Donnerstag wegen des dringenden Verdachts des versuchten Totschlags in Untersuchungshaft.

zum Seitenanfang

Dem Mann wird vorgeworfen, am frühen Donnerstagmorgen nach einer Auseinandersetzung im Rotlichtmilieu in der Brunnenstraße einen gleichaltrigen Mann mit einem Messer angegriffen und durch einen Stich in die Brust verletzt zu haben.

zum Seitenanfang

Nach den Ermittlungen sei der Beschuldigte zuvor mit einer Prostituierten in deren Zimmer in einen verbalen Streit geraten, worauf die Frau um Hilfe rief. Nachdem der Wirtschafter ins Zimmer trat und den Freier nach draußen verwies, wurde dieser aggressiv. Es entwickelte sich ein Handgemenge, das im Flur fortgesetzt wurde und in dessen Verlauf der Angreifer ein Klappmesser zog und gezielt in die Brust stieß.

zum Seitenanfang

Durch eine Ausweichbewegung konnte der Geschädigte noch verhindern, dass ihn das Messer mit voller Wucht traf. Mit Unterstützung eines hinzu eilenden Mannes wurde der Messerstecher bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

zum Seitenanfang

Der Verletzte erlitt eine Wunde in der Herzgegend, die im Krankenhaus ambulant behandelt werden musste.

zum Seitenanfang

Der Festgenommene wurde am Donnerstagnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ

zum Seitenanfang

Fußleiste