Suchfunktion

Eine Woche nach Raubmord an Taxifahrer - Polizei verteilt Handzettel - Belohnung in Höhe von 10.000 Euro ausgesetzt

Datum: 27.04.2007

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe


Freitag, 27. April 2007

Eine Woche nach Raubmord an Taxifahrer – Polizei verteilt Handzettel - Belohnung in Höhe von 10.000 Euro ausgesetzt

Karlsruhe. Auch eine Woche nach dem Raubmord an dem 58-jährigen Taxifahrer Gabor R. hat die Sonderkommission „Taxi“ noch keine heiße Spur von dem oder den Tätern. Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe und der Deutsche Taxi- und Mietwagenverband e.V. mit Sitz in Frankfurt haben eine Belohnung in Höhe von 10.000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Aufklärung des Verbrechens führen.

zum Seitenanfang

Unterdessen haben Beamte der Sonderkommission in der Nacht zum Freitag am Durlacher Tor sowie im Bereich des Fächerbades in Karlsruhe Handzettel mit dem Bild des Getöteten und dessen Taxi an Passanten verteilt. Zudem werden seit den frühen Morgenstunden im Bereich des Hardtwaldes an der Grabener Allee Spaziergänger und Radfahrer nach möglichen verdächtigen Beobachtungen in Tatortnähe befragt. Die Polizei erhofft sich dadurch Hinweise darauf, wer in dieser Nacht im Taxi mit Gabor R. unterwegs war und wohin seine letzte Fahrt führen sollte.

zum Seitenanfang

Wie berichtet, war der Taxifahrer in der Nacht zum vergangenen Freitag letztmalig gegen 1 Uhr am Durlacher Tor lebend gesehen worden. Danach, so vermuten die Ermittler, sind der oder die späteren Mörder von Gabor R. in das Taxi eingestiegen und haben den 58-Jährigen an der L604 zwischen der Waldstadt und Eggenstein im Bereich der Grabener Allee erschossen und ausgeraubt. Das Taxi wurde am frühen Morgen auf einem Parkplatz beim Fächerbad aufgefunden. Ein Spaziergänger fand die Leiche des Mannes am späten Nachmittag in einem Waldstück abseits der L604 in der Nähe des Wasserwerkes, nachdem die Polizei mit einem Hubschrauber, Suchhunden und einem Großaufgebot nach dem von seiner Familie als vermisst gemeldeten Mann gesucht hatte.

zum Seitenanfang

Fußleiste