Suchfunktion

Heroingeschäft zum Platzen gebracht

Datum: 28.02.2007

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

 

Heroingeschäft zum Platzen gebracht


Karlsruhe. Unterstützt von Beamten des Einsatzzuges konnten Beamte der Ermittlungsgruppe Rauschgift am Dienstagnachmittag in der Karlsruher Weststadt ein Heroingeschäft zum Platzen bringen.

zum Seitenanfang

Neben der Festnahme der drei Tatverdächtigen im Alter von 26, 45 und 47 Jahren gelang dabei auch die Sicherstellung von sieben Heroinbriefchen. Bei den anschließenden Wohnungsdurchsuchungen förderten die Beamten dann noch einmal über 20 Gramm Heroin, über 7.200 Euro mutmaßliches Dealgeld sowie mehrere Feinwaagen zutage.

zum Seitenanfang

Inzwischen hat einer der Verdächtigen weitere Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeräumt.

zum Seitenanfang

Wegen des dringenden Verdachts des gewerbsmäßigen illegalen Handels mit Betäubungsmitteln hat die Staatsanwaltschaft Karlsruhe Haftanträge gegen den 45 Jahre alten Verdächtigen wie auch gegen die festgenommene 47-jährige Frau gestellt, denen der zuständige Richter am Amtsgericht Karlsruhe am Mittwochnachmittag entsprochen hat.

zum Seitenanfang

Fußleiste