Service-Navigation

Suchfunktion

Nach Vergewaltigung in Untersuchungshaft

Datum: 01.03.2007

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

Nach Vergewaltigung in Untersuchungshaft


Karlsruhe. Wegen des dringenden Verdachts der Verwaltigung einer 37-Jahre alten Frau erließ der zuständige Richter des Karlsruher
Amtsgerichts am Mittwoch gegen einen 32-Jährigen Kosovo-Albaner Haftbefehl.

zum Seitenanfang

Nach den Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Karlsruhe hatte der Mann sein aus Moldawien stammendes Opfer im Frühjahr 2006 in einem österreichischen Asylbewerberheim kennengelernt. Nach einer gemeinsamen Beziehung veränderte sich der 32-Jährige im vergangenen Monat ins Badische, um hier die Heirat mit einer deutschen Frau in die Wege zu leiten. Anfang dieser Woche brachte er dann die 37-Jährige mit übelsten Bedrohungen dazu, mit dem Zug nach Karlsruhe zu kommen.

zum Seitenanfang

Gemeinsam mit einem Verwandten holte er die Frau am Bahnhof ab und besuchte mit ihr mehrere Gaststätten. Während der Verwandte das Fahrzeug bei einem Stopp in Wolfartsweier verließ, wurde der 32-Jährige dann gegenüber der Moldawierin massiv zudringlich. In der Folge machte er sich sein Opfer durch Schläge ins Gesicht und Zudrücken des Halses gefügig.

zum Seitenanfang

Die Geschädigte konnte schließlich aus dem Fahrzeug fliehen und sich in Sicherheit bringen.

zum Seitenanfang
 
Nach Alarmierung der Polizei machten Beamte des Fahndungsdezernates den Verdächtigen am Dienstag in Wolfartsweier ausfindig und nahmen ihn widerstandslos fest. 

zum Seitenanfang

Fußleiste