Service-Navigation

Suchfunktion

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 16. - 20.04.2007

Datum: 12.04.2007

Kurzbeschreibung: Hauptverhandlungen in Strafsachen (Mord, Raub, gewerbsmäßiger Diebstal, versuchter Einbruchsdiebstahl, Verstoß gegen das Urheberrechtsgesetz)

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 16. - 20.04.2007

 

1 Ks 200 Js 53168/06       Mord

Landgericht Karlsruhe
Hans-Thoma-Straße 7
76133 Karlsruhe
Schwurgerichtssaal
Freitag, 20.04.2007,  Montag, 23.04.2007, und Donnerstag, 26.04.2007, jeweils 09.00 Uhr

zum Seitenanfang

Ein 69 Jahre alter Mann aus Ubstadt-Weiher muss sich wegen Mordes an seinem 34 Jahre alten Sohn vor Gericht verantworten.

zum Seitenanfang

Am 10.11.2006 habe der Sohn des Angeklagten in dem Haus seiner Eltern ein behindertengerechtes Bad für seine dort ebenfalls lebende Großmutter eingerichtet. Aus Ärger über den Lärm der von ihm nicht gebilligten Baumaßnahme habe der Angeklagte beschlossen, seinen Sohn zu töten. Mit einem Kleinkalibergewehr habe er ihm in dem Badezimmer zunächst von hinten in den Kopf geschossen. Als er deswegen von der Leiter gestürzt sei, habe der Angeklagte seinem nunmehr auf dem Boden liegenden Sohn mit dem Gewehr in das Gesicht geschossen. Die beiden Schüsse waren tödlich.

zum Seitenanfang

Der Angeklagte befindet sich in Untersuchungshaft.

zum Seitenanfang

2 Ls 220 Js 37926/06    gemeinschaftlicher Raub u. a.

Amtsgericht Karlsruhe
Schlossplatz 23
76131 Karlsruhe
Saal VII
Mittwoch, 18.04.2007, 08.00 Uhr

zum Seitenanfang

Vier Männer im Alter zwischen 22 und 24 Jahren müssen sich wegen Raubes und gefährlicher Körperverletzung vor Gericht verantworten.

zum Seitenanfang

Vom 15. auf den 16.06.2006 hätten sie das Feuerwehrfest der Freiwilligen Feuerwehr Wolfartsweier besucht und dort den Entschluss gefasst, den Kassierer auszurauben. Zu diesem Zweck hätten sie den Geschädigten abgepasst, als er gegen 03.50 Uhr das Festzelt mit den Tageseinnahmen verlassen habe. Einer der Männer habe den Geschädigten zunächst angesprungen und zu Boden getreten. Gemeinsam mit einem weiteren Tatgenossen habe er sodann auf den am Boden liegenden Mann eingetreten.

zum Seitenanfang

Trotz der Angriffe sei es dem Geschädigten zunächst gelungen, wieder hochzukommen und in Richtung des Festzeltes zurückzulaufen. Dort hätten ihn die beiden weiteren Mittäter abgefangen, erneut zu Fall gebracht und auf ihn eingeschlagen und eingetreten. Im Verlaufe der Auseinandersetzungen hätten die Angeklagten dem Geschädigten die Tageseinnahmen in Höhe von etwa 1500 € entwendet und seien anschließend geflohen.

zum Seitenanfang

6 Ls 220 Js 55079/06 AK 2/07   gewerbsmäßiger Diebstahl

Amtsgericht Bruchsal
Schönbornstraße 18
76646 Bruchsal
Saal 001
Montag, 16.04.2007, 09.00 Uhr

zum Seitenanfang

Den beiden 63 und 31 Jahre alten Angeklagten wird eine Serie von Automatenaufbrüchen zur Last gelegt.

zum Seitenanfang

Zwischen Ende September und Ende November 2006 hätten sie in Bruchsal und im Landkreis Karlsruhe in insgesamt 15 Fällen mit einem Schweißgerät Zigaretten- und Kondomautomaten aufgeschweißt. In 12 der Fälle hätten sie Bargeld und den sonstigen Automateninhalt entwendet, in 3 der Fälle sei ihre Tat erfolglos gewesen.

zum Seitenanfang

Die Angeklagten konnten unmittelbar nach der letzten Tat festgenommen werden und befinden sich seitdem in Untersuchungshaft.

zum Seitenanfang

5 Ds 220 Js 55312/06 AK 122/07   versuchter Einbruchsdiebstahl

Amtsgericht Bruchsal
Schönbornstraße 18
76646 Bruchsal
Saal I
Donnerstag, 19.04.2007, 14.00 Uhr

zum Seitenanfang

Zwei 26 Jahre alte Männer aus Litauen müssen sich wegen eines Einbruchs in ein Kaufhaus in Bad Schönborn-Langenbrücken vor Gericht verantworten.

zum Seitenanfang

In der Nacht zum 30.11.2006 hätten die beiden Angeklagten zunächst die Eingangstür des Kaufhauses aufgehebelt. Anschließend hätten sie mit einem Schweißgerät den Tresor geöffnet und Bargeld in Höhe von etwa 2.000 € zum Abtransport bereitgelegt. Zu einer weiteren Tatausführung sei es nicht gekommen, da die zwischenzeitlich alarmierte Polizei die Angeklagten habe stellen und festnehmen können.

zum Seitenanfang

Die Angeklagten, beide in Deutschland ohne festen Wohnsitz, befinden sich seitdem in Untersuchungshaft.

zum Seitenanfang

5 Cs 580 Js 30770/06   Verstoß gegen das Urheberrechtsgesetz

Amtsgericht Karlsruhe
Schlossplatz 23
76131 Karlsruhe
Saal III
Donnerstag, 19.04.2007, 10.45 Uhr

zum Seitenanfang

Ein 28 Jahre alter Student aus Karlsruhe muss sich wegen eines Verstoßes gegen das Urheberrechtsgesetz vor Gericht verantworten.

zum Seitenanfang

Als Teilnehmer einer Tauschbörse (sog. Filesharing-Netzwerk) habe er an zwei Tagen im April 2006 im Internet 6.246 urheberrechtlich geschützte Musikdateien für eine unbestimmte Anzahl von Personen zum Herunterladen angeboten.

zum Seitenanfang

Ihr Ansprechpartner bei der Staatsanwaltschaft Karlsruhe:
Staatsanwalt Bogs
12.04.2007

Hinweis für die Medienvertreter:

Bitte richten Sie weitere Anfragen direkt an die Pressesprecher des jeweiligen Gerichts:
Amtsgericht Karlsruhe: Herr RiAG Rastetter, Tel.: 0721/926-6758
alle anderen Gerichte:  Herr VRiLG Kleinheinz, Tel.: 0721/926-3158

zum Seitenanfang

Fußleiste