Service-Navigation

Suchfunktion

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 10.09. - 14.09.2007

Datum: 03.09.2007

Kurzbeschreibung: Hauptverhandlung wegen Totschlags

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 10.09. – 14.09.2007

1 Ks 200 Js 9839/07    gemeinschaftlicher Totschlag
Landgericht Karlsruhe
Hans-Thoma-Straße 7
76133 Karlsruhe
Dienstag, 11.09.2007 und  Mittwoch, 12.09.2007 sowie Donnerstag, 13.09.2007,
jeweils 09.00 Uhr, Schwurgerichtssaal

zum Seitenanfang

Zwei 41 und 49 Jahre alte Männer aus Bruchsal und dem Landkreis Karlsruhe müssen sich wegen der gemeinschaftlichen Tötung eines 38 Jahre alten Mannes am 13.02.2007 verantworten.

zum Seitenanfang

Nach gemeinsamem Alkoholkonsum sei es zwischen den Angeklagten und dem späteren Tatopfer in einer Wohnung in Bruchsal zu körperlichen Auseinandersetzungen gekommen. Nach dem Versuch des Geschädigten, den 41-Jährigen mit einer Bierflasche zu schlagen, habe dieser dem Geschädigten mit einer halbvollen Bierflasche derart heftig auf den Kopf geschlagen, dass die Flasche zerbrochen sei.

zum Seitenanfang

Anschließend habe der 49-Jährige den Geschädigten mit Billigung seines Tatgenossen zunächst mit den Fäusten niedergeschlagen und ihm anschließend mit Stahlkappenstiefeln vielfach ins Gesicht getreten. Als die von Nachbarn gerufene Polizei an der Wohnungstür geklingelt habe, habe der 49 Jahre alte Angeklagte kurz von dem Geschädigten abgelassen und die Polizei beruhigt, die sich daraufhin wieder entfernt habe. Anhaltspunkte für das tatsächliche Geschehen in der Wohnung waren für die Beamten nicht erkennbar gewesen.

zum Seitenanfang

Anschließend habe der ältere Angeklagte mit Billigung seines Tatgenossen die Stiefeltritte gegen den Kopf des Geschädigten fortgesetzt, wobei ihnen die Gefahr tödlicher Folgen bewusst gewesen sei. Tatsächlich sei der Geschädigte kurz darauf durch das Einatmen von Blut erstickt.

zum Seitenanfang

Die Angeklagten konnten am 20.03.2007 festgenommen werden und befinden sich seitdem in Untersuchungshaft.

zum Seitenanfang

Ihr Ansprechpartner bei der Staatsanwaltschaft Karlsruhe:
Staatsanwalt Bogs
31.08.2007

Hinweis für die Medienvertreter:

zum Seitenanfang

Bitte richten Sie weitere Anfragen direkt an die Pressesprecher des jeweiligen Gerichts:
Amtsgericht Karlsruhe: Herr RiAG Rastetter, Tel.: 0721/926-6758
alle anderen Gerichte:  Herr VRiLG Kleinheinz, Tel.: 0721/926-3158

zum Seitenanfang

Fußleiste