Suchfunktion

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 26. - 30.03.2007

Datum: 19.03.2007

Kurzbeschreibung: Hauptverhandlungen gegen sog. "Kirchturmkletterer" und wegen bewaffneten Überfalls auf Spielhalle in Karlsruhe

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 26. – 30.03.2007

7 KLs 301 Js 46839/06 jug.  versuchter Totschlag u. a.

Landgericht Karlsruhe
Hans-Thoma-Straße 7
76133 Karlsruhe
Mittwoch, 28.03.2007, 09.00 Uhr und Montag, 02.04.2007, 10.30 Uhr
jeweils Saal 125

zum Seitenanfang

Zwei 16 und 19 Jahre junge Männer, die in der Nacht vom 27. auf den 28. September 2006 auf das Gerüst an dem Kirchturm der St. Bernhard Kirche in der Karlsruher Oststadt geklettert waren und von dort zahlreiche Gegenstände in die Tiefe geworfen hatten, müssen sich nunmehr vor Gericht verantworten.

zum Seitenanfang

Die beiden Tatverdächtigen seien am späten Abend des 27. September 2006 auf das Gerüst geklettert und hätten aus Höhen zwischen 40 und 90 Metern zahlreiche Gegenstände, u. a. Teile des Gerüstes und des Kirchendaches, Holzdielen und eine leere Propangasflasche, in die Tiefe geworfen. Auch nach dem Eintreffen der Polizei hätten sie ihr Verhalten fortgesetzt, obwohl sie gewusst hätten, dass sich Polizeibeamte bereits in der Nähe der Kirche und des Gerüstes befunden hätten. Vielfache Aufforderungen der Polizeibeamten, ihr Tun zu beenden, hätten die Tatverdächtigen missachtet und mit Beleidigungen quittiert. Verschiedene Gegenstände hätten sie gezielt auf die Polizeibeamten geworfen.

zum Seitenanfang

Eine zwei Meter lange, mit Eisenbeschlägen versehene Holzdiele habe einen Polizeibeamten dabei nur knapp verfehlt und sei wenige Meter neben ihm zerborsten. Aufgrund der Gefährlichkeit ihres Tuns hätten die beiden Tatverdächtigen tödliche Verletzungen in der Nähe anwesender Menschen, insbesondere von Polizeibeamten, in Kauf genommen.

zum Seitenanfang

An dem Kirchendach und dem Gerüst sei ein Sachschaden von etwa 33.000 € entstanden.

zum Seitenanfang

Gegen 02.00 Uhr des 28. September konnten die beiden Tatverdächtigen überwältigt und festgenommen werden. Der 19 Jahre alte Mann befindet sich seitdem in Untersuchungshaft. Der Haftbefehl gegen seinen 16 Jahre alten Mittäter wurde mittlerweile gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.

-------------------------------------------------------------------------------------------------

2 KLs 140 Js 2355/07   schwere räuberische Erpressung

Landgericht Karlsruhe
Hans-Thoma-Straße 7
76133 Karlsruhe
Donnerstag, 29.03.2007, 09.00 Uhr
Saal 126

zum Seitenanfang

Der 37 Jahre alte Angeklagte muss sich wegen eines bewaffneten Überfalls am 18.01.2007 auf eine Spielhalle in Östringen vor Gericht verantworten.

zum Seitenanfang

Gegen 08.30 Uhr habe er die Spielhalle betreten und die Angestellte unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert. Unter dem Eindruck dieser Drohung habe die Geschädigte aus dem Tresor und der Kasse einen Gesamtbetrag von 2500 € entnommen und dem Angeklagten übergeben, der mit seiner Beute die Flucht ergriffen habe.

zum Seitenanfang

Noch am selben Tag konnte der Angeklagte festgenommen werden und befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Ihr Ansprechpartner bei der Staatsanwaltschaft Karlsruhe:
Staatsanwalt Bogs
19.03.2007

Hinweis für die Medienvertreter:

Bitte richten Sie weitere Anfragen direkt an die Pressesprecher des jeweiligen Gerichts:
Amtsgericht Karlsruhe: Herr RiAG Rastetter, Tel.: 0721/926-6758
alle anderen Gerichte:  Herr VRiLG Kleinheinz, Tel.: 0721/926-3158

zum Seitenanfang

Fußleiste