Suchfunktion

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in den Wochen vom 15.12.2008 - 09.01.2009

Datum: 16.12.2008

Kurzbeschreibung: Hauptverhandlung u. a. wegen Wohnungseinbrüchen (sog. "Fensterbohrer")

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in den Wochen vom 15.12.2008 - 09.01.2009

3 KLs 110 Js 19165/08    Wohnungseinbruchsdiebstähle; sog. "Fensterbohrer"

Landgericht Karlsruhe    
Hans-Thoma-Straße 7
76133 Karlsruhe
Dienstag, 30.12.2008 und Mittwoch, 07.01.2009,
Donnerstag, 08.01.2009 und Freitag, 09.01.2009,
Montag, 12.01.2009 und Donnerstag, 15.01.2009,
Montag, 19.01.2009 und Dienstag, 20.01.2009,
jeweils 09.00 Uhr, Schwurgerichtssaal

zum Seitenanfang

Ein 30 Jahre alter albanischer Staatsangehöriger muss sich wegen 123 vollendeten und versuchten Einbruchsdiebstählen vor Gericht verantworten. Daneben werden ihm Verstöße gegen das Aufenthaltsgesetz zur Last gelegt.

zum Seitenanfang

Der Angeklagte, in Deutschland ohne festen Wohnsitz, hier allerdings bereits unter drei Alias-Personalien aufgetreten, steht in dem dringenden Verdacht, zwischen Mitte März und Anfang Juni 2008 in insgesamt 120 Wohnungen bzw. Häuser eingebrochen zu sein bzw. dies versucht zu haben.

zum Seitenanfang

Daneben werden ihm 3 Einbrüche in Geschäftsräume zur Last gelegt. Auf der Suche nach geeigneten Tatobjekten sei er u. a. im Stadt- und Landkreis Karlsruhe, im Enzkreis, in Pforzheim, Rheinland-Pfalz und angrenzenden Regionen unterwegs gewesen. In den meisten Fällen habe er Löcher in Türen oder Fenster gebohrt und durch diese Löcher mit einer eigens gefertigten Drahtkonstruktion die Verriegelungen geöffnet. In den Objekten habe er es in erster Linie auf Geld und sonstige Wertsachen abgesehen.

zum Seitenanfang

Im Zuge umfangreicher Ermittlungen konnte der Angeklagte am 04.06.2008 festgenommen werden, er befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.

zum Seitenanfang

Zur Festnahme des Angeklagten hatte auch der Umstand beigetragen, dass eines der Opfer ihn auf frischer Tat fotografieren konnte; für die weiteren Ermittlungsmaßnahmen stand damit ein Lichtbild des zunächst unbekannten Täters zur Verfügung.

zum Seitenanfang

Ergänzend wird auf die gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe vom 05.06.2008 verwiesen, nachzulesen auf der Internet-Seite der Staatsanwaltschaft Karlsruhe ( www.stakarlsruhe.de).

zum Seitenanfang

Ihr Ansprechpartner bei der Staatsanwaltschaft Karlsruhe:
Staatsanwalt (GL) Bogs
15.12.2008

Hinweis für die Medienvertreter:
Bitte richten Sie weitere Anfragen direkt an den Pressesprecher des Landgerichts Karlsruhe: Herr VRiLG Kleinheinz, Tel.: 0721/926-3158

zum Seitenanfang

Fußleiste