Suchfunktion

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 08. - 12.12.2008

Datum: 02.12.2008

Kurzbeschreibung: Hauptverhandlung u. a. wegen Diebstahls zum Nachteil älterer Menschen

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 08. - 12.12.2008

1 Ls 150 Js 38393/06    schwerer Raub, Bandendiebstahl

Amtsgericht Karlsruhe
Schlossplatz 23
76131 Karlsruhe
Dienstag, 09.12.2008,
09.00 Uhr, Saal VII

zum Seitenanfang

Eine 45 Jahre alte staatenlose Frau und ein 35 Jahre alter polnischer Staatsangehöriger müssen sich u. a. wegen schweren Raubes und Bandendiebstahls vor dem Amtsgericht Karlsruhe verantworten.

zum Seitenanfang

Die in Rheinland-Pfalz wohnhafte Frau und der in Hessen wohnhafte Mann hätten mit weiteren Personen verabredet, gemeinsam und in wechselnder Besetzung ältere Menschen an deren Wohnungen aufzusuchen und zu bestehlen. Am 21.07.2006 hätten sich die Angeklagten mit zwei weiteren Tatgenossinnen zu der Wohnung einer 82 Jahre alten Dame in Karlsruhe-Rüppurr begeben. Während der Mann als Fahrer fungiert habe, habe eine der Tatgenossinnen bei der Geschädigten geläutet und unter dem Vorwand, sie müsse dringend auf die Toilette, Einlass erhalten.

zum Seitenanfang

Diese Situation hätten die Angeklagte und eine weitere Tatgenossin dazu ausgenutzt, in die Wohnung der Geschädigten zu gelangen.

zum Seitenanfang

Durch geschickte Ablenkung durch ihre beiden Mittäterinnen sei es einer der Tatverdächtigen gelungen, zunächst unbemerkt von der Geschädigten die Wohnung nach Schmuck und Wertgegenständen zu durchsuchen und einen geringeren Bargeldbetrag sowie Ohrringe an sich zu bringen. Ihre Flucht aus der Wohnung mit der Beute sei dadurch ermöglicht worden, dass die Angeklagte und die weitere Tatverdächtige die Geschädigte festgehalten und ihr den Weg verstellt hätten.

zum Seitenanfang

Darüber hinaus wird der 45 Jahre alten Angeklagten ihre Beteiligung an zwei weiteren Taten zum Nachteil älterer Damen zur Last gelegt. Mit einer Mittäterin habe sie am 10.03.2006 unter einem Vorwand Einlass in die Wohnung einer 84 Jahre alten Dame in Frankfurt erhalten. Durch geschicktes Ablenken sei einer weiteren Tatgenossin das Betreten der Wohnung und die Entwendung von Bargeld ermöglicht worden.

zum Seitenanfang

Eine weitere vergleichbare Tat am 09.03.2006 zum Nachteil einer 77 Jahre alten Dame in Karlsruhe sei an deren Aufmerksamkeit gescheitert.

zum Seitenanfang

Ihr Ansprechpartner bei der Staatsanwaltschaft Karlsruhe:
Staatsanwalt (GL) Bogs
01.12.2008

Hinweis für die Medienvertreter:
Bitte richten Sie weitere Anfragen direkt an den Pressesprecher Amtsgerichts Karlsruhe: Herr RiAG Piepenburg, Tel.: 0721/926-6662

zum Seitenanfang

Fußleiste