Suchfunktion

Tod eines Daxlander Kleingärtners möglicherweise auf Vorerkrankung zurückzuführen - kriminalpolizeiliche Ermittlungen so gut wie abgeschlossen

Datum: 03.07.2008

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

Tod eines Daxlander Kleingärtners möglicherweise auf Vorerkrankung zurückzuführen -  kriminalpolizeiliche Ermittlungen so gut wie abgeschlossen

Karlsruhe. Der Tod eines am Samstagvormittag in seinem Kleingarten in Daxlanden aufgefundenen Mannes ist nach den kurz vor dem Abschluss stehenden Ermittlungen der Karlsruher Kriminalpolizei möglicherweise auf eine Vorerkrankung des 51-Jährigen zurückzuführen.

zum Seitenanfang

Wie berichtet, hatte die Polizei aufgrund der Auffindesituation die Ermittlungen aufgenommen und eine umfangreiche Spurensicherung durchgeführt. Bereits nach dem vorläufigen Ergebnis der von der Statsanwaltschaft angeordneten und am Montag vorgenommenen Obduktion des Verstorbenen war ein Tötungsverbrechen so gut wie auszuschließen gewesen.

zum Seitenanfang

Inzwischen ist davon auszugehen,  dass bei dem letztlich zum Tode führenden Geschehen neben der Krankheit des Mannes auch der Alkohol eine entscheidende Rolle gespielt hat.

zum Seitenanfang

So war der Schrebergärtner am Freitagabend zu einer Feier mehrerer Jugendlicher in einem der Nachbargärten gestoßen und hatte in der Folge offenbar größere Mengen alkoholischer Getränke zu sich genommen. Später von drei der jungen Leute auf sein Grundstück zurückgebracht, sackte er hier zum wiederholten Male an diesem Abend zusammen und schlief am Boden liegend ein.

zum Seitenanfang

Nachdem der Mann in den Nachtstunden verstorben war, wurde er schließlich am Morgen von Angehörigen aufgefunden.

zum Seitenanfang

Dabei war die Polizei unter anderem auch deshalb auf den Plan gerufen worden, weil der Geldbeutel sowie ein Handy des 51-jährigen fehlten und in seinem Gartenhaus Beschädigungen festgestellt worden waren.

zum Seitenanfang

Inzwischen räumten zwei der Jugendlichen ein, in Alkohollaune noch einmal in den Garten zurückgekehrt zu sein, den vermeintlich schlafenden Gartenbesitzer bestohlen und die Beschädigungen angerichtet zu haben.

zum Seitenanfang

Fußleiste