Suchfunktion

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 26. - 30.05.2008

Datum: 19.05.2008

Kurzbeschreibung: Hauptverhandlungen wegen Betruges und Diebstahls

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 26. – 30.05.2008

2 KLs 120 Js 9801/07       Betrug u. a.

Landgericht Karlsruhe
Hans-Thoma-Str. 7
76133 Karlsruhe
Donnerstag, 29.05.2006, 09.00 Uhr, Freitag, 30.05.2008, 09.00 Uhr,
Mittwoch, 04.06.2008, 14.00 Uhr, Donnerstag, 05.06.2008, 09.00 Uhr,
Freitag, 06.06.2008, 09.00 Uhr sowie Dienstag, 10.06.2008, 09.00 Uhr,
jeweils Saal 126



Der 38 Jahre alte Angeklagte muss sich wegen 13 Fällen des Betruges vor dem Landgericht Karlsruhe verantworten.



Im Mai 2005 hätten zwei bei einer Firma im Landkreis Karlsruhe beschäftigte Männer beruflich Kontakt mit dem in Bahrain wohnhaften Angeklagten bekommen. In augenscheinlich wirkungsvoller Weise habe der Angeklagte die Fassade eines schwerreichen, mit Millionen jonglierenden Geschäftsmannes vermittelt, obwohl er tatsächlich in Dubai und Bahrein keine Geschäfte in maßgeblichem Umfang betrieben haben dürfte. Im Zusammenhang mit diesen Darstellungen sei es ihm gelungen, das Vertrauen der beiden Männer zu gewinnen und sie von der Notwendigkeit und dem Nutzen von Firmengründungen und Immobilienkäufen in Dubai und Bahrain zu überzeugen.



In der Folge hätten die beiden Männer dem Angeklagten zwischen Mitte 2005 und Februar 2007 insgesamt fast 230.000 € für vermeintliche Beteiligungen an Firmen und Firmengründungen sowie als Anzahlungen für Immobilienkäufe überlassen. Tatsächlich habe der Angeklagte das Geld allerdings für eigene Zwecke verwendet, weswegen die Männer in diesem Umfang geschädigt worden seien.



Der Angeklagte konnte am 19.01.2008 festgenommen werden und befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.


4 Ds 120 Js 13188/08     gewerbsmäßiger Diebstahl

Amtsgericht Karlsruhe
Schlossplatz 23
76131 Karlsruhe
Freitag, 30.05.2008,
15.10 Uhr, Saal I



Ein 52 Jahre alter Kroate und ein 45 Jahre alter Serbe müssen sich wegen gewerbsmäßigen Diebstahls vor dem Amtsgericht Karlsruhe verantworten.



In der Nacht vom 16. auf den 17.04.2008 hätten sich die beiden in Deutschland wohnsitzlosen Männer auf den Karlsruher Hauptbahnhof begeben, um dort Gepäck von Reisenden aus einem Nachtzug zu stehlen, der kurz nach Mitternacht eingetroffen sei. Auf dem Bahnsteig hätten die Angeklagten zunächst den Eindruck normaler Reisender vermittelt, der ältere Angeklagte sei von seinem jüngeren Tatgenossen "verabschiedet" worden und habe als vermeintlicher Reisender den Zug bestiegen. Wie geplant habe er dort die Tasche einer Reisenden entwendet und damit den Zug verlassen. Anschließend hätten die Angeklagten ihre Beute im Bereich des Nachbargleises deponiert, um sie dort später abzuholen.



Hierzu sei es nicht gekommen, da die Angeklagten kurz darauf festgenommen werden konnten. Noch am 17.04.2008 erließ das Amtsgericht auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehle gegen die beiden Männer, die sich seitdem in Untersuchungshaft befinden.



Ihr Ansprechpartner bei der Staatsanwaltschaft Karlsruhe:
Staatsanwalt Bogs
19.05.2008

Hinweis für die Medienvertreter:
Bitte richten Sie weitere Anfragen direkt an die Pressesprecher des jeweiligen Gerichts:
Amtsgericht Karlsruhe: Herr RiAG Piepenburg, Tel.: 0721/926-6662
alle anderen Gerichte:  Herr VRiLG Kleinheinz, Tel.: 0721/926-3158



Fußleiste