Suchfunktion

30-Jährige mit Schreckschusswaffe bedroht - Täter von Zeugen festgenommen

Datum: 07.05.2008

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe


Mittwoch, 7. Mai 2008

30-Jährige mit Schreckschusswaffe bedroht – Täter von Zeugen festgenommen

Oberhausen-Rheinhausen. Zu einem größeren Polizeieinsatz kam es am Dienstagabend im Gewann Pferdebruch in Oberhausen.



Dort war eine 30-jährige Frau gegen 19.45 Uhr mit ihrem Pferd unterwegs, als sie von einem ihr unbekannten Mann angesprochen wurde. Plötzlich zog der Mann eine Schusswaffe und zwang die junge Frau, von ihrem Pferd abzusteigen.



In der Folge lud der Unbekannte die Waffe mehrfach durch, wodurch sich für die Frau der Eindruck verstärkte, dass es sich um eine echte Waffe handelte. Ein vorbeikommender Zeuge, der auf die Situation aufmerksam wurde, verständigte daraufhin die Polizei. Noch vor Eintreffen der Beamten, die mit mehreren Streifenwagen auf der Anfahrt waren, gelang es dem Zeugen zusammen mit weiteren beherzt eingreifenden Männern, den Täter am Boden zu fixieren und ihm nach einem kurzen Handgemenge die Waffe abzunehmen.



Beamte des Reviers Philippsburg erklärten dem Mann kurze Zeit später die vorläufige Festnahme. 



Nach den ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei Bruchsal fiel der festgenommene 32 Jahre alte Mann bereits in der Vergangenheit wegen psychischer Probleme auf und war aus diesem Grund bereits fachärztlich in Behandlung.



Bei der sichergestellten Schusswaffe handelte es sich um eine Schreckschusspistole, die mit mehreren Patronen geladen war, jedoch wegen einer Ladehemmung nicht funktionierte.



Die Ermittlungen, warum der Täter die junge Frau mit der Schusswaffe bedroht hat, dauern an. 



Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe hat der zuständige Richter die einstweilige Unterbringung des Mannes in einem psychiatrischen Krankenhaus angeordnet.



Fußleiste