Service-Navigation

Suchfunktion

20-jähriger Messerstecher festgenommen - 27-jähriges Opfer nach Notoperation außer Lebensgefahr

Datum: 25.03.2008

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

20-jähriger Messerstecher festgenommen - 27-jähriges Opfer nach Notoperation außer Lebensgefahr

Karlsruhe. Ein 20 Jahre alter Mann aus Karlsruhe wurde am frühen Dienstagmorgen wegen des Verdachts des versuchten Totschlags festgenommen.

zum Seitenanfang

Dem jungen Mann wird vorgeworfen, kurz zuvor in einem Wohnanwesen in der Haid-und-Neu-Straße mit einem 27-jährigen Mann in Streit geraten zu sein, in dessen Ver-lauf er seinem Kontrahenten mehrere Messerstiche in die Brust und in den Oberbauch versetzt haben soll. Anschließend schleppte sich der Verletzte aus dem Hof und klingelte in der Nachbarschaft, um Hilfe herbei zu holen.

zum Seitenanfang
 
Der Mann wurde ins Krankenhaus eingeliefert, wo durch eine sofortige Operation die akute Lebensgefahr gebannt werden konnte. Unterdessen begab sich der 20-Jährige in Begleitung seines Vaters auf die Straße, wo er wegen eines blutverschmierten Tuchs, das um eine Hand gewickelt war, die Aufmerksamkeit von Polizeibeamten erregte. Im Verlauf des Gesprächs ergab sich ein dringender Tatverdacht, weshalb der 20-Jährige festgenommen wurde.

zum Seitenanfang

Ermittlungsbeamte der Kriminalpolizei fanden im Zimmer des Beschuldigten das Tatmesser.

zum Seitenanfang

Das Motiv des Streits ist derzeit noch unklar. Dieses wird von den Ermittlungsbehör-den  ebenso noch untersucht wie die Frage, welche Rolle der in den Stunden zuvor gemeinsam genossene Alkohol gespielt hatte.

zum Seitenanfang

Der 20-Jährige wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft  dem Haftrichter vorgeführt.

zum Seitenanfang

Fußleiste