Suchfunktion

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 31.03. - 04.04.2008

Datum: 25.03.2008

Kurzbeschreibung: Hauptverhandlungen wegen Überfällen auf Spielhallen und Einbruchsdiebstählen

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen in der Woche vom 31.03. – 04.04.2008

2 KLs 260 Js 2340/07    Einbruchsdiebstahl u. a.

Landgericht Karlsruhe
Hans-Thoma-Straße 7
76133 Karlsruhe
Mittwoch, 02.04.2008 und Freitag, 04.04.2008,
jeweils 09.00 Uhr, Saal 126

zum Seitenanfang

Die beiden 22 bzw. 24 Jahre alten Angeklagten müssen sich wegen verschiedener Einbruchsdiebstähle vor dem Landgericht Karlsruhe verantworten.

zum Seitenanfang

Zwischen Ende September 2006 und Mitte November 2006 sei der jüngere Angeklagte in 10 Fällen in Bruchsal, Bretten und Gondelsheim in Firmen, Kindergärten, eine Schule und eine Wohnung eingebrochen und habe dort insbesondere Bargeld und verschiedene Elektrogeräte erbeutet. Zwei dieser Taten habe er gemeinsam mit dem älteren Angeklagten, seinem Bruder, begangen.

zum Seitenanfang

3 KLs 150 Js 37321/07   schwere räuberische Erpressung u. a.

Landgericht Karlsruhe
Hans-Thoma-Straße 7
76133 Karlsruhe
Mittwoch, 02.04.2008 und Freitag, 04.04.2008,
jeweils 09.00 Uhr, Schwurgerichtssaal

zum Seitenanfang

Die beiden 28 bzw. 23 Jahre alten Angeklagten müssen sich wegen insgesamt drei Überfällen auf Spielhallen in Karlsruhe und Eggenstein-Leopoldshafen verantworten.

zum Seitenanfang

Ende September 2007 hätten die beiden in Karlsruhe bzw. Baden-Baden wohnhaften Männer eine Spielhalle in der Hauptstraße in Eggenstein-Leopoldshafen überfallen und dort Bargeld in Höhe von gut 3.800 € sowie das Handy der Angestellten erbeutet.

zum Seitenanfang

Mitte Oktober 2007 habe der ältere Angeklagte diese Spielhalle erneut überfallen und dabei 2.800 € erbeutet.

zum Seitenanfang

Ende Oktober 2007 hätten beide Angeklagten eine Spielhalle in der Kriegsstraße in Karlsruhe überfallen und dabei etwa 450 € erbeutet.

zum Seitenanfang

Bei allen Taten seien die Angeklagten maskiert gewesen und hätten mit tatsächlich ungeladenen Schreckschusswaffen gedroht, die von den Bediensteten allerdings für echte Schusswaffen gehalten worden seien.

zum Seitenanfang

Nach intensiven Ermittlungsmaßnahmen von Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Karlsruhe seien die Angeklagten am 31.10.2007 festgenommen worden und befinden sich seitdem in Untersuchungshaft.

zum Seitenanfang

Ihr Ansprechpartner bei der Staatsanwaltschaft Karlsruhe:
Staatsanwalt Bogs
25.03.2008

Hinweis für die Medienvertreter:

Bitte richten Sie weitere Anfragen direkt an die Pressesprecher des jeweiligen Gerichts:
Amtsgericht Karlsruhe: Herr RiAG Piepenburg, Tel.: 0721/926-6662
alle anderen Gerichte:  Herr VRiLG Kleinheinz, Tel.: 0721/926-3158

zum Seitenanfang

Fußleiste