Suchfunktion

Familiendrama in Mörsch - 41 Jahre alte Frau schwebt nach Schussabgabe in Lebensgefahr

Datum: 25.03.2008

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Familiendrama in Mörsch -  41 Jahre alte Frau schwebt nach Schussabgabe in Lebensgefahr

Rheinstetten-Mörsch. Schwerste Kopfverletzungen erlitt am frühen Samstagabend eine 41 Jahre alte Frau aus Rheinstetten.

zum Seitenanfang

Die von ihrem Ehemann getrennt lebende Frau hielt sich in der ehemals gemeinsamen Wohnung im Stadtteil Mörsch auf, um persönliche Gegenstände zu holen. Dort traf sie auf ihren 79-jährigen Schwiegervater, mit dem sie in der Folge in Streit geriet. Im Verlauf der Auseinandersetzung zog der Mann eine Waffe und es kam zur Abgabe eines Schusses.

zum Seitenanfang

Das Projektil traf die 41-Jährige am Kopf und fügte ihr schwerste Verletzungen zu. Auch nach einer durchgeführten Notoperation schwebt die Frau noch in akuter Lebensgefahr.

zum Seitenanfang

Der 79 Jahre alte Karlsruher wurde von der Polizei noch am Tatort festgenommen.

zum Seitenanfang

Bei einer anschließend durchgeführten Durchsuchung seiner Wohnung wurden  zahlreiche Schusswaffen und eine Handgranate festgestellt.

zum Seitenanfang

Die intensiven Ermittlungen der Kriminalaußenstelle Ettlingen richten sich nun auf die Klärung der genauen Tatzusammenhänge, sowie letztlich die zur Schussabgabe führenden Umstände. Unterdessen stellt die Staatsanwaltschaft Karlsruhe gegen den festgenommenen 79-Jährigen Antrag auf Erlaß eines Haftbefehls.

zum Seitenanfang

Seine Vorführung vor dem zuständigen Richter ist noch für Ostersonntag vorgesehen.

zum Seitenanfang

Ergänzung:

Der 79-jährige Schütze, der am Samstag in Rheinstetten-Mörsch auf seine Schwiegertochter schoss und diese lebensgefährlich verletzte, wurde am Ostersonntag dem zuständigen Haftrichter vorgeführt.

zum Seitenanfang

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe erließ das zuständige Gericht Haftbefehl gegen den 79-jährigen Tatverdächtigen. Die 41-jährige Frau schwebt immer noch in akuter Lebensgefahr.

zum Seitenanfang

Fußleiste