Service-Navigation

Suchfunktion

Nach versuchtem Raubüberfall wiedererkannt - 47jähriger in Untersuchungshaft

Datum: 11.03.2008

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

Nach versuchtem Raubüberfall wiedererkannt – 47-Jähriger in Untersuchungshaft

Karlsruhe. Die Installation einer Videoüberwachungsanlage hat sich am Sonntagnachmittag für einen Karlsruher Spielhallenbetreiber bezahlt gemacht.

zum Seitenanfang

Im Bereich des Europaplatzes erkannte er einen Mann wieder, der am selben Morgen beim versuchten Rauüberfall auf sein Geschäft im Bild festgehalten worden war.

zum Seitenanfang

Der von der alarmierten Polizei umgehend festgenommene 47 Jahre alte Verdächtige räumte inzwischen ein, dass er die an der Waldstraße gelegene Spielhalle bei Geschäftsöffnung in Raubabsicht betreten und eine Angestellte mit einem Messer bedroht hatte. Als ihm die Frau bedeutete, kein Geld zu haben und an die verschlossenen Schränke nicht heranzukommen, brach der Täter sein Vorhaben ab und verließ die Räume in zunächst unbekannter Richtung.

zum Seitenanfang

Über den versuchten Überfall hinaus gab der wohnsitzlose Festgenommene noch Zechprellereien sowie einen Diebstahl bei einem Bekannten zu, der ihm Unterkunft gewährt hatte. Bei diesem waren ihm mehrere hundert Euro sowie eine EC-Karte samt PIN-Nummer in die Hände gefallen.

zum Seitenanfang

Gegen den wegen mehrerer Raubtaten bereits einschlägig vorbestraften 47-Jährigen hat der zuständige Richter am Montagnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe Haftbefehl erlassen. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

zum Seitenanfang

Fußleiste