Service-Navigation

Suchfunktion

Überörtlich agierendes Einbrecher-Quartett in Untersuchungshaft - Tatorte in Hessen, Bayern, der Pfalz und in Nordbaden -

Datum: 17.12.2009

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe


Überörtlich agierendes Einbrecher-Quartett in Untersuchungshaft
- Tatorte in Hessen, Bayern, der Pfalz und in Nordbaden -



Mindestens 25 seit dem vergangenen August gewerbs- und bandenmäßig verübte Einbrüche mit einer Gesamtbeute im sechsstelligen Eurobereich gehen nach Ermittlungen der Polizeidirektion Südhessen, der Polizeiinspektion Aschaffenburg und der bei der Kriminalaußenstelle Bruchsal angesiedelten "Ermittlungsgruppe Eigentum Nord" auf das Konto von vier Kosovo-Albanern im Alter zwischen 22 und 36 Jahren.

zum Seitenanfang

Die von Südhessen aus in wechselnder Beteiligung agierenden Täter waren in Hessen, Bayern, der Pfalz und in Nordbaden unterwegs und hatten sich weitgehend auf Metzgereien und Bäckereien spezialisiert. Hier brachen sie die zumeist vorhandenen Glastüren auf und brachten in den Verkaufs- und Nebenräumen unter anderem Bargeld, gewerbliche Kaffeemaschinen, Laptops und kleinere Tresore an sich.

zum Seitenanfang

Nach der festgestellten Häufung solcher Taten kamen die Ermittler Anfang November nach einem Einbruch in eine Postagentur in Graben-Neudorf im nördlichen Landkreis Karlsruhe einen ersten Schritt weiter. Nicht nur, dass die in der ehemaligen Metzgerei installierte Alarmanlage auslöste und die Raumüberwachung zwei der Täter im Bild festhielt; die Beamten entdeckten auch den unweit des Tatortes unfallbedingt liegen gebliebenen Pkw der Einbrecher.

zum Seitenanfang

In der Folge gelang es den gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Karlsruhe unter der Federführung der Bruchsaler Ermittlungsgruppe ermittelnden Polizisten, den Kreis um die Verdächtigen immer enger zu ziehen.

 zum Seitenanfang

Als Anfang Dezember drei 22, 28 und 29 Jahre alte Bandenmitglieder im Bereich Aschaffenburg auf Einbruchstour gingen - der vierte im Bunde war zu dieser Zeit auf Heimaturlaub im Kosovo, konnten diese von der örtlichen Polizei auf frischer Tat ertappt und festgenommen werden.

zum Seitenanfang

Nach deren Inhaftierung setzten die Ermittler Mitte dieser Woche den vorläufigen Schlusspunkt. Der aus dem Urlaub zurückkehrende 36 Jahre alte vierte Verdächtige konnte bei einer Fahndung an seinem Wohnort Bürstadt widerstazum Seitenanfangndslos festgenommen werden. Inzwischen hat der zuständige Richter dem Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe entsprochen und auch gegen ihn Haftbefehl erlassen.

zum Seitenanfang

Fast zeitgleich mit der Festnahme zusammen mit den örtlichen Polizeidienststellen durchgeführte Durchsuchungsmaßnahmen in Bürstadt, Frankfurt und Bad Homburg führten zur Sicherstellung einer Vielzahl mutmaßlicher Beutestücke sowie eines vier-stelligen Bargeldbetrages.

zum Seitenanfang

Derzeit sind die Beamten damit beschäftigt, die Gegenstände bestimmten Straftaten zuzuordnen. Dies gelang bereits bei einer gewerblichen Kaffeemaschine im Wert von rund 3.000 Euro, die zweifelsfrei aus einem Einbruch in eine Bäckerei in Karlsruhe-Rüppurr herrührt. Ein sichergestelltes Laptop konnte einer Tat in Stutensee-Spöck zugeschrieben werden.

zum Seitenanfang

Fußleiste