Service-Navigation

Suchfunktion

Festnahme nach Raub und Gartenhauseinbruch

Datum: 27.10.2009

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

27. Oktober 2009

Festnahme nach Raub und Gartenhauseinbruch

Karlsruhe. Nachdem ein 51-jähriger Mann aus Berlin in einer Durlacher Gaststätte von Samstag- auf Sonntagnacht mit zwei 26- und 28-Jahre alten Männern gezecht hatte, wurde er auf dem gemeinsamen Fußweg in Richtung Untermühlsiedlung geschlagen und seines Handys beraubt. Anschließend waren die Täter in unbekannte Richtung geflüchtet. Der Geschädigte erlitt durch die Schläge leichtere Verletzungen.

zum Seitenanfang

Unabhängig davon meldete ein Gartenhüttenbesitzer der Polizei am Sonntagmorgen einen Einbruch in sein Gartenhaus in der Karlsruher Straße, wo er zudem zwei Männer schlafend festgestellt habe. Vor Ort konnten die Beamten beide Männer noch antreffen und vorläufig festnehmen, wobei einer der Männer das einige Stunden zuvor bei dem Zechkumpanen geraubte Handy bei sich hatte.

zum Seitenanfang

Die aus Russland und Kasachstan stammenden Männer sind amtsbekannt und werden dem Rauschgiftmilieu zugerechnet. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe erließ der zuständige Richter gegen den 26-Jährigen Haftbefehl. Bei dem 28-Jährigen bestand kein ausreichender Verdacht für die Beteiligung an dem Raub, weswegen er auf freien Fuß gesetzt wurde.

zum Seitenanfang

Fußleiste